Rechts und Links

16.01.2009 | 10:19 Uhr – POL-MI: Fahrerin eines roten Ford KA gesucht
… Die ca. 25 Jahre alte Frau war am Donnerstag zwischen 07.10 und 07.20 Uhr mit ihrem Auto auf der Silcherstraße unterwegs. Aus ihrer Sicht von rechts, den linksseitigen Radweg der Eidinghausener Straße in Richtung Minden benutzend, näherte sich ein 16-jähriger Schüler mit seinem Rad. Im Glauben, die Autofahrerin ließe den Radfahrer passieren, überquerte der Schüler die Silcherstraße. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge …

Dass die Autofahrerin den Radfahrer so oder so nicht umfahren darf und die Polizei es wieder einmal geschafft hat, diese Tatsache nicht explizit zu erwähnen, muß ich eigentlich nicht schreiben. Darum geht’s mir hier aber gar nicht. Ich möchte eigentlich nur wissen, wer diese Beschreibung verfasst hat und ob diese Person weiß, wo sich das Ganze zugetragen hat.

Auf der Karte ist Richtung Minden oben. Die Frau befuhr die Silcherstraße. Der Schüler kam aus ihrer Sicht von rechts. Gut, dann wäre er auf der falschen Seite gefahren, aber das hätte die Polizei dann garantiert ausdrücklich erwähnt – macht sie sonst immer.

Wenn der Schüler aber – wie es der Artikel beschreibt – den linksseitigen Radweg der Eidinghausener Straße in Fahrtrichtung Richtung Minden benutzt hätte, dann würde er nicht die Silcherstraße gequert haben und die Autofahrerin hätte auch gar keine Möglichkeit gehabt, ihn zu rammen.

Wäre er in Richtung Minden gefahren – wie man es auch lesen könnte – dann wäre er aus Sicht der Autofahrerin von links gekommen und hätte in jedem Fall Vorfahrt gehabt.

Sehr merkwürdige Meldung, vielleicht kann es mir jemand erklären. Sollte dort “Mindener Straße” statt “Minden” stehen? Wie dem auch sei, passiert dort täglich und ist aufgrund des absolut indiskutablen Radweges auch kein Wunder.

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*