Sonntagsspaziergang

Vor einem Monat hatte meine Mama Geburtstag und es passte erst jetzt, das dazugehörige Kaffeetrinken zu veranstalten. Gegen 15 Uhr hat sich also die ganze Sippe in Oberbecksen eingefunden, um sich an Backwaren zu laben. Leider dröhnte mein Kopf ordentlich und ich habe mehr in der Ecke gesessen, als alles andere.

Nach dem Essen gab’s den obligatorischen kurzen Spaziergang. Oberbecksen ist schon schön. Das Rauschen der Autobahn stört ein wenig, aber das ist eine Frage der Sichtweise. Als einmal Verwandtschaft aus Berlin zu Besuch war, war die ganz begeistert, wie ruhig es doch hier sei. Schade dass es so diesig war. Fotos mit Aussicht waren leider nicht möglich.

Wir sind dann recht zeitig gefahren, weil ich meinen Kopf echt nicht mehr hoch halten konnte. Auf dem Sofa noch den “Eklat” von Marcel Reich-Ranicki geschaut, der sich dann aber doch eher als “Eklätchen” entpuppte. War doch sehr vernünftig und unaufgeregt, der alte Herr.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*