HTC Touch Diamond – nochmal zur Hand genommen

Ich wollte das Gerät wirklich gerne haben und habe schon bei ebay die ein oder andere Auktion auf beobachten gehabt. Mein aktuelles K610i von Sony-Ericsson ist ja nun auch schon ewig alt. Aber der Preis des HTC hat mich abgeschreckt. In den Regionen kann man durchaus schon mal nach einem Test fragen. Und das rechen ich HTC hoch an, war gar kein Problem. Habe ich gar nicht mit gerechnet.

Als das Teil bei mir ankam, wurde das Auspacken schon von einem Ahhh-Effekt begleitet. Es sieht echt super aus. Selbst das Einschalten und das leicht fummelige Einlegen der Sim-Card machten noch kein Problem. Der erste Eindruck vom Display ist prägend und bleibend. Einfach richtig gut. Und dann beginnt man mit dem Rumspielen.

Leider, denn ich hatte bereits nach 10 Minuten genug. Wie träge ist das Gerät bitte schön? Tipp … warten, tipp … warten. Nichts für mich. Wenn ich wo drauf drücke, muß was passieren. Ich fahre doch auch keinen 50PS Ascona Diesel, sondern einen Volvo Turbo. Das Windows Mobile ist auf dem HTC einfach schlecht bedienbar. Da helfen mir auch keine Registry-Tweaks, die mir schon empfohlen wurden. Zu dem Preis und mit dem Anspruch muß das Gerät out-of-the-box funktionieren.

Außerdem ist das System für meine klobigen Finger ohne den Stift nicht sinnvoll zu nutzen. Das mag anders sein, wenn man zwei Zentimeter lange, gfk-verstärkte und wöchentlich manikürte Nägel hat, aber ich bezweifle, dass das die Zielgruppe ist.

Nach ein paar Tagen und Eingewöhnung gelang es mir dann, auch ohne Stift SMS zu versenden, mit Google-Maps spielen ist toll. Der Opera-Browser hat mich auf dem HTC aber genauso wenig überzeugt, wie der verkrüppelte IE. Surfen im Netz macht auf meinem kleinen, normalen Handy mehr Spaß. Das Display des HTC ist zwar toll, brilliant, hell und gestochen scharf. Aber für die gebotene VGA-Auflösung auch viel zu klein. Will ich einen Link anklicken, muß ich eine Lupe nehmen, um ihn zu treffen. Halte ich zu lange mit dem Stift (ohne geht nicht) auf dem Display, geht ein ungewolltes Menu auf. Zoome ich per Streicheln über den zentralen Knopf, zoomt es irgendwie, aber garantiert nicht so wie ich will. Das nervt mich einfach.

Dieses Kugelspiel ist toll :-)

Aber für 500 Euro kriege ich auch ein XBox360 – wenn ich denn ein Spieler wäre. Spiele bloß leider nicht.

Was wirklich überzeugend war, ist die Synchronisation mit Outlook. Andere Programme habe ich diesbezüglich mangels Nutzung nicht ausprobiert. Active-Sync lief auf Anhieb und trug alle meine Termine und Adressen im Handy ein. Aber welchen Vorteil bringt mir der HTC was den Kalender angeht? Irgendwie gar keinen. Das K610i zeigt mit auf 176×220 Pixeln genauso viel an wie der Diamond auf 480×640 – noch nicht einmal häßlicher. Und was ich am K610i toll finde: mit 4 Tasten kann ich das Ding bedienen! Beim HTC heißt es “Stift raus fummeln”. Sieht bestimmt ziemlich hipp aus, wenn man so in der Bahn sitzt. Ich fahre aber auch keine Bahn und aus dem Alter das ich mit solchen Gimmicks angeben will, bin ich auch raus.

Das Handy ist für mich Spielzeug und Gebrauchsgegenstand. Ich erfasse meine Termine am PC und synchronisiere und will dann unterwegs *schnell* darauf zugreifen. Tipp, Tipp … mehr nicht. Außerdem will ich einfach einen Termin hinzufügen können. Kann ja auch erst nur ein kleiner Merker sein, der später vervollständigt wird. Tipp, Tipp … fertig.

Und dann nutze ich mein Handy auch noch zum Bloggen ;-) Bild gemacht, eine Taste gedrückt und bei Bedarf noch einen kurzen Text SMS-like geschrieben, upload, fertig. Ist im Sony-Ericsson schon eingebaut. Muß ich nichts zusätzlich laden oder konfigurieren. Funktioniert einfach so. Für das HTC habe ich nichts dergleichen gefunden. Nichts was derart einfach klappt.

Ich bin ein Spielkind und ich mag gerne technischen Krams. Aber er muß schon funktionieren. Tja, ich werde die Teststellung brav zurück schicken und mich bedanken. Und das meine ich auch ganz Ernst. Aber ein Test soll ja ein Ergebnis bringen und das lautet für mich, dass ich dieses zweifellos gelungene Hardware aufgrund der mitgelieferten Software nicht erwerben werde.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*