Fachmärkte

Für einen alten Kärcher 620M suchte ich heute morgen eine neue Lanze. Ich hab’ das Dingen “so” bekommen, weil es eben kaputt ist. Der Praktiker hat Kärcher und zur Zeit wird alles außer Tiernahrung mit 20% rabbatiert. Also hin. Verkäufer A schickt mich zu Verkäufer B, der mich entgeistert anstarrt, weil Verkäufer A für Kärcher zuständig ist. Was ist an der Situation verwunderlich? – Richtig! Ich hatte Kontakt zu zwei Praktiker-Verkäufern gleichzeitig! Üblicherweise schafft man es nicht einmal einen zu erreichen, wenn man was sucht. Nachdem die beiden dann die Zuständigkeiten geklärt hatten, hat Verkäufer A leicht unwillig im PC gesucht und mir mitgeteilt, dass Ersatzteile bestellt werden müssten und dass man erst am Montag bei Kärcher anrufen könne, was das kostet und ob es überhaupt geht. Naja. Macht nix … auf die zwei Tage kommt’s nicht an. Der ebenfalls gesuchte Miele M50 Staubsaugerbeutel war jedoch auch nicht vorrätig und so bin ich zum Händler um die Ecke gefahren.

Heese in Eidinghausen hat nämlich auch Kärcher. Miele M50 sprang mir in die Hand, als ich gerade durch die Eingangstür in den Laden ging. Direkt neben der Kasse war das Regal mit Staubsaugerbeuteln. Leider bekam ich auch hier keine neue Kärcher Lanze. Dafür aber den guten Tipp, es doch bei Julmi in Holtrup zu probieren, die seien “Kopfhändler” (oder sowas). Da ich bei dem Mistwetter eh keine Lust zum Holzstapeln hatte, bin ich also kurz auf die Autobahn und nach Porta gefahren. Bei Julmi gab’s neben Stihl-Motorsägen, reichlich Trekker-Spielzeug, einem Quad mit Kettensägenmotor für Kleinkinder auch Kärcher-Klamotten.

Umgehend kümmerte sich ein freundlicher Mitarbeiter um mich, der mir erzählte, dass er zum einen erst zwei Wochen dort arbeitet und zum anderen heute eigentlich frei hat und nur zufällig anwesend sei. Das ist doch nett, dass er trotzdem den Katalog wälzt. Nach kurzer Zeit konnte ein anderer Kollege sogar noch ergänzen, dass es bei der 620M Serie ein generelles Problem mit dem Manometer in der Lanze gäbe und ich das Teil vielleicht sogar auf Garantie bekomme. Dass ich es dort gar nicht gekauft habe, sei egal! Praktiker, lest ihr das? Vielleicht kaufe ich Montag, wenn ich die genaue Typbezeichnung bei Julmi abliefere, auch noch eine Kettensäge.

Nach diesem überaus erfolgreichen Trip nach Porta, fuhr ich quer durch Oeynhausen zum Ratio. Dort sollte es Dolmar-Kettensägen im Angebot geben. Bißchen rumgestöbert, aber nicht entschieden. Die Stihl bei Julmi gefiel mir besser. Aber dafür habe ich dann im “normalen” Ratiomarkt genau den gleichen Chicco-Kassettenrekorder gefunden, den Tim letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Das ist insofern bemerkenswert, als wir Tims Player vor 6 Wochen bei Teddy-Toys im Werrepark abgegeben haben und ich heute morgen die Kaufquittung in Geld umgewandelt habe, weil ich 1 1/2 Monate für den Austausch einer defekten Kassettenklappe deutlich zu lange fand. Angeblich kann Chicco nicht liefern oder die Asiaten bauen keine Kassettenrekorder mehr, oder was auch immer. Seit 6 Wochen höre ich dort immer nur “Ist noch nicht da!” Als ich heute morgen fragte, ob sie vielleicht mal nachfragen könnten, wurde nur geantwortet, dass sie immer warten bis die Ware da ist. Was im Umkehrschluß bedeutet, dass sie sich nie kümmern, oder?

Wie dem auch sei, ich habe eines der reichlich vorhandenen Abspielgeräte im Ratio gekauft und Tim hat sich ein Loch in den Bauch gefreut. Und danach habe ich noch den unseligen Aral-Tankgutschein eingelöst. Gegen Sprit im Wert von exakt 10,01 Euro. Und den einen Cent habe ich geschenkt bekommen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*