Gartenarbeit

Etwas später als geplant sind wir im Garten zu werken angefangen. Wenn man erst um halb 5 in die Kiste hüpft, dann ist 8 Uhr (wie ich’s mir blauäugig gedacht hatte) etwas früh ;-) Gegen 9 wach geworden, dann rumgedrömmelt und um halb 11 sind wir dann an die Heckenschere gegangen.

Manche Büsche sind echt Unkraut, die wachsen wie nichts Gutes. Und Efeu ist da allerschlimmste Kraut! Das hing bei den Nachbarn schon ziemlich über die aus alten Bahnschwellen gebaute Stützmauer. Mit der groben Elektroschere erstmal kubikmeterweise das Zeug weggerissen und danach mit der kleinen Handschere die Feinarbeit erledigt. Soll ja nicht ganz aussehen wie ein gerupftes Huhn.

Nun ist wieder Luft an der Terrasse – und der Rhododendron steht auch wieder frei.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*