Fahrräder auf die Fahrbahn

Neulich brachte unsere Lokalpostille wieder einen Bericht über die desolate Situation für Fußgänger im oberen Bereich der Weserstraße. Dazu habe ich mich dann (wie es so meine Art ist ;-) in einem Leserbrief, welcher am 17.03.2006 abgedruckt wurde, geäußert:

Bad Oeynhausen (nw).

Zur Berichterstattung über den fehlenden Geh- und Radweg an der Weserstraße erreichte uns folgender Leserbrief:

Die Bildunterschrift lautet: “Rita Sander muss wie alle Oberbecksener, die zu Fuß oder mit dem Rad Richtung Innenstadt wollen, den ebenso bröckeligen wie gefährlichen Straßenrand benutzen.”

Das ist natürlich so nicht richtig. Denn mit dem Rad benutzt man dort selbstverständlich die Straße. Die auch recht angenehm zu befahren ist, wenn man mal von den Autofahrern absieht, die sich dor chronisch nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Km/h halten.

Selbstverständlich ist dort ein Gehweg unbedingt notwendig, aber die “Fahr”räder sollte man bitte dort fahren lassen, wo sie hingehören: auf der “Fahr”bahn. Und nicht auf dem “Geh”weg – auch nicht auf einem sogenannten “kombinierten Geh- und Radweg”. Die haben innerorts – zumindest in unserer ruhigen Kurstadt – nichts verloren. Hier sollte doch eher darauf geachtet werden, dass die bestehenden Regelungen – und damit ist natürlich die Geschwindigkeitsbegrenzung gemeint – eingehalten werden. *Dann* sind Radfahrer sicher. Nicht wenn sie auf dem Radweg aus dem Aufmerksamkeitsbereich der Autofahrer verschwinden.

Es kann nicht sein, dass, nur damit Last- und Personenkraftwagen weiterhin freie Fahrt haben, die Radwege aus dem Boden sprießen. An der Königstraße hat man beispielhaft gemerkt, was für ein Unsinn so ein Bauwerk ist. Auch die Bachstraße ist durch den “Radfahrer frei”-Weg viel zu schmal geworden. Ein schmalerer Gehweg und ein paar Betonkübel wären günstiger und effektiver gewesen. Im Sinne des Schutzes der Fußgänger und Radfahrer.

Inzwischen war sogar schon ein Filmteam an der Weserstraße und hat einen kleinen Beitrag über die Situation dort gedreht. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*