Radweg an der Bachstraße?

So wird das nie was mit der Fahrradfreundlichkeit! Neue Westfälische: Schmuddeliger Radweg
… Für die zahlreichen Fußgänger und die Radfahrer ist der Radweg an der Bachstraße in Oberbecksen Richtung Weserstraße und Babbenhausener Straße eine echte Prüfung …

Zum Mitmeißeln: es gibt an der Bachstraße in Oberbecksen keinen Radweg!

Dort existiert ein viel zu breiter Gehweg, welcher unglücklicherweise von der Stadt zur Benutzung durch Radfahrer frei gegeben wurde. Das ist ein himmelweiter Unterschied! Durch den überbreiten Weg reduziert sich natürlich die Fahrbahnbreite – welche in einer 30er-Zone ganz selbstverständlich und vorgeschriebenermaßen auch von Fahrrädern benutzt werden muß. Statt nun die Autofahrer zu sensibilisieren, dass in dieser 30-Zone – die noch dazu eine Hauptschulwegader ist – bitte sinnig gefahren werden soll und 30 keine Empfehlung sondern ein Gebot ist, zwängt man die Radfahrer an der Stelle mittels dieses Konstrukts auf den vermeintlich sicheren abgetrennten Weg. Was dann passiert, zeigt der Artikel. Die Fahrbahn ist an der Stelle problemlos zu benutzen!

Und die Neue-Westfälische scheint sich für eine Recherche nicht zu interessieren. Hier wird munter Gehweg mit Radweg gleichgesetzt, “Benutzungspflicht” und “kann bzw. darf benutzen” vermengt und am Ende wundert man sich, warum niemand die Verkehrsregeln kennt. Das führt dann dazu, dass Radfahre von den Fahrbahnen – auf die sie laut Straßenverkehrsordnung gehören – weggehupt werden und die Akzeptanz für dieses umweltfreundliche Fortbewegungsmittel sinkt und nach mehr gefährlichen und nicht gepflegten Radwegen geschrien wird. An der Sicherheit ändert sich hierdurch gar nichts!

Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*