Disco-Bowlen

Nach langer Zeit mal wieder mit der Clique Bowlen gewesen. “Früher” haben wir das ja immer auf der gammeligen Bahn am Marktkauf in Bielefeld (in der Nähe des alten PC69) veranstaltet. Weiß gar nicht, ob es die Bahn noch gibt – jedenfalls waren wir jetzt bei Bowling am Boulevard Am Cinemaxx in BI. Die Bahn ist ganz nett. Das Personal durch die Bank gelangweilt und am schrecklichsten fand’ ich den dicken Moderator, der mit Marktschreierstimme und Funkmikro ständig an den Bahnen langschlappte und Witze riß, die er von Fips Asmussen gekauft hat. Hat sich voll bescheißen lassen.

Tontechnisch wurde die Bahn aus mannhohen Lautsprechern mit bestem Kirmestechno beschallt. Wir kamen uns vor wie in der Disco … das UV-Licht tat ein übriges dazu. War trotzdem (3 Weizen reichten) ganz lustig und von den 3 Runden habe ich zwei gewonnen :-) Nach Punkten war ich trotzdem nur Dritter, die erste Runde war halt grottenschlecht.

Und wo wir dann schon mal alle beisammen waren, sind wir nach dem Bowlen noch losgezogen. Durch die Baustellenkatakomben unter den Gleisen her, bei McD am Bahnhof eingekehrt und dann nach gegenüber ins “Movie“. Das letzte Mal als ich dort war, habe ich gesehen, wie der Dude seinen White Russian schlürfte – also schon ein paar Jährchen her. Tja, und nun ist es kein schummeriges Kino mehr, sondern eine wirklich abgefuckte Disse.

Wir mussten ein paar Minuten Schlange stehen – aber nur, damit an der Kasse kein Gedrängel entsteht. Erzählte mir zumindest der zwar martialisch aussehende, aber überraschenderweise sehr symphatische Türsteher. Drinnen sah man noch, dass es hier mal ein Kino gab und ich war ein bißchen traurig. Die schöne Doppeldecke mit indirekter Beleuchtung, der Vorhang hinten im Saal, der schräge Boden – seufz.

Aber als Disco ging’s auch. Die Musik war ziemlich gut, ‘ne Mischung aus Moby, Metallica, AC/DC und Four Non Blondes. Passte zum Publikum – waren wir auf der Bowlingbahn noch die Opas und Omas, war’s hier unteres Mittelfeld. Leider schlug mir der Zigarettenrauch recht schnell auf die Birne und gegen kurz nach 2 haben wir die Biege gemacht. Netter Abend mal wieder. Fehlte nur noch, dass wir uns vorher an der “Freßklinik” – unserem früheren Standard-ohne-Verabredung-ist-trotzdem-immer-wer-da-Treffpunkt versammelt hätten. Hach, war das schön damals *g*

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*