Kneipenbummel

Kneipenbummel in Oeynhausen?

Sicher geht das! Haben wir “früher” ja auch immer gemacht. Michael hat’s wieder nach Oeynhausen gezogen und da an diesem Wochenende sonst nichts anlag, haben wir uns um 21 Uhr spontan überlegt, den Freitagabend doch mal wieder ins Brösel zu gehen. Tja, da sieht’s noch genauso aus, wie vor 10 Jahren – nur das auf dem Kicker ‘ne Glasplatte ist und man keine Handschuhe mehr in die Tore drücken kann um Geld “zu sparen” ;-)

Also haben wir von halb 10 bis kurz vor 3 den Kicker occupiert und dabei den ein oder anderen Liter Weizen vernichtet. Donzeck verrichtet immer noch seinen Dienst an der Theke im gut gefüllten Keller – nur das Durchschnittsalter war sicher nur halb so hoch, wie ich mich alt fühlte ;-)

Zwischenzeitlich machten wir einen Abstecher zum “Big O” … welches sich frisch renoviert präsentierte – incl. neuem Wirt und anderer Gäste. Die Musik dort war sehr schlagermmäßig und so zogen wir nach einem Weizen weiter zum neuen “Ocean’s 11” – vormals “Teil II” – vormals was-weiß-ich. Dort war’s sehr voll und definitiv zu Schicki-Micki für uns in unserer Brösel-Kluft. Also wieder zurück in bekannte Gefilde und gekickert.

Das scheint übrigens zu sein wie Radfahren – man verlernt es nicht. Früher waren wir sicher schneller, aber an diesem Abend haben wir kein Spiel an die pubertierenden Jünglinge abgegeben. Entweder können die keinen Alkohol vertragen, oder sie spielen nicht oft dort ;-) Lediglich zu sehr fortgeschrittener Stunde kamen noch 4 Jungs in “unserem Alter”, die offensichtlich schon das ein oder andere Spiel hinter sich hatten. Da mussten wir uns dann leider mit 2:1 geschlagen geben. Und es sah zu keiner Zeit so aus, als ob wir da ernsthaft hätten mithalten können. Waren aber trotzdem die 3 lustigsten Spiele an dem Abend! *g*

In Oeynhausen kann man also immer noch sehr lustige Abende verbringen. Gerne wieder!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*