NNTP//RSS und Hamster

Bloggen ist ‘ne lustige Sache

News lesen ist ebenfalls unterhaltsam und informativ. Beiden Dingen gemeinsam ist, dass es wohl meist auf den Text ankommt – und dass man beides auch als RSS Stream bekommen kann. Und da gibt es nun haufenweise Anbieter für dolle RSS-Reader. Aber mal ehrlich, da frage ich mich doch: Wozu? Warum extra das Rad neu erfinden? Text, News? Da war doch was? Genau, Usenet und die dazugehörigen Newsreader! Die Programme sind ausgereift (naja, wenn man nicht gerade Outlook-Express benutzt) und es gibt sie an jeder Ecke. Links verarbeiten auch alle Newsreader und einen Browser hat man eh. Wozu also noch einen RSS-Reader?

Alles was man zu seinem Glück noch benötigt ist eine Schnittstelle zwischen den RSS-Streams und seinem Newsreader. Und genau da kommt nntp//rss ins Spiel. Das Tool bietet eine browserbasierte Oberfläche, in welcher man seine gewünschten Streams organisiert und stellt auf der anderen Seite einen simplen Newsserver zur Verfügung, von welchem sich die “abonnierten” RSS-Feeds als Newsgroup abrufen lassen.

Ich erledige das automatisiert im Zusammenspiel mit dem Hamster, welcher sich seine Backen unter anderem vom auf dem gleichen Server installierten nntp//rss füllen lässt. Von dort hole ich die News mit dem Forté Agent ab. Noch komfortabler geht’s wirklich nicht. Und man bleibt in seiner gewohnten Umgebung und muß nicht noch ein Programm bedienen. Und die Einrichtung dieser Kette ist auch nicht aufwändiger, als die Installation eines halbwegs modernen Ballerspiels … ;-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*