Marketingprüfung

So, das war sie nun, die Marketing-Prüfung, wegen der ich mich so verrückt gemacht habe. 2 Fragen, eine davon überraschend eng umrissen und die andere erwartungsgemäß zum losschwallen. Wie bei allen Prüfungen gilt “Boah, hätte ich *das* gewusst, hätte ich nur 2 Tage lernen müssen!” ;-) Klar, kann man aber vorher ja nicht wissen.

Ein wenig Wirtschaftlichkeitsanalyse, Break-Even und Scoring und dann ein Vertriebs- und Kundenbindunsgkonzept ausarbeiten. War zu schaffen. Ich hatte nach 3 Stunden allerdings wirklich Schmerzen in der Hand. Wenn man sonst nur tippt … ;-) Bin auf jeden Fall gut gelaunt. Einmal, weil 1/4 geschafft ist und zum anderen, weil ich glaube, es ganz gut geschafft zu haben. Aber bei “Schwafeln” kann man ja für alles mögliche Punkte abziehen. Abwarten: Am 25.06. gibt’s die Ergebnisse!

Netterweise meint’s das Wetter auch gut und darum werde ich heute Lernpause machen und nicht mit der Auffrischung des BWL Stoffes beginnen. Ab auf’s Rad und eine Runde gedreht. Ist schon lange her, dass ich gefahren bin. Dem Kopf geht’s auch besser und die Nase ist fast frei. Da kann ich doch gleich mal ein paar Pollen nachlegen. Gucken, wie’s die Schleimhäute mitmachen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*