Wijld – Kleidung aus Holz

Wijld – Kleidung aus Holz
T-Shirt, Longsleeves und Strickpulli von Wijld aus Holz

Vor etlichen Wochen unterhielten wir uns in einer Fraktionssitzung nebenbei über nachhaltige und ökologische Kleidung, Unverpacktläden und solche Sachen. Unter anderem schwärmte ein Kollege von “Wijld” und deren Klamotten. Das besondere daran ist das Material, es ist nämlich zu 70% aus Holzfasern hergestellt.

Kratzt das nicht? Ich bin bei Wolle zum Beispiel extrem empfindlich, das kratzt fürchterlich und ich drehe durch. Das kann ich nichtmal als Socken ertragen. Auch reine Synthetik ist auf dem Fahrrad für eine begrenzte Zeit OK, aber so richtig gemütlich ist auch anders. Deswegen hatte ich den Namen zwar gespeichert, aber nie richtig geschaut.

Im Herbst wollte der Nachwuchs dann einen neuen Hoodie haben und da fiel mir die Firma wieder ein. Aufgerufen, geschaut, war dem Jungen vom Aussehen her nach der Mütze, also bestellt. Zugegebenermaßen ist die Kleidung nicht ganz billig – aber hoffentlich den Preis wert. Geliefert wurde zügig in einer Verpackung ohne Plastik und mit persönlichem Gruß. Das machte einen guten Eindruck.

T-Shirt, Longsleeves und Strickpulli von Wijld aus Holz

Der Hoodie war erstaunlich schwer, erstaunlich fluffig und trägt sich ausgezeichnet. Ich hatte in XL bestellt, damit fahre ich meist sehr gut und der Junge ist zwar etwas größer, aber nicht etwas rundlicher. Mal sehen. Passte auch ganz gut. Mir war der Hoodie am Bauch sehr stramm, dem Jungen waren die Ärmel minimal zu kurz. Hat das Kleidungsstück aber für gut befunden.

Ich habe daraufhin erstmal ein Longsleeve – auch in XL – bestellt. Und was soll ich sagen, das sitzt super. Und fühlt sich genauso super an. Total leicht und weich, fließt quasi über den Kopf. Gefällt mir sehr. Es folgten dann noch zwei T-Shirts, ein Longsleeve und zuletzt ein Strickpullover. Es ist – neben den Produktionsversprechen – einfach die Tragequalität und die Optik. Falls jemand also nachhaltige, faire Kleidung sucht, die sich angenehm trägt und unaufdringlich aussieht: ruhig mal bei Wijld vorbei schauen.

Anmerkung: Ich habe die Kleidung komplett selbst bezahlt, keinen Kontakt zu der Firma, der über die Bestellformulare hinaus geht und bekomme auch nichts für diesen Beitrag. Tatsächlich wissen die nicht mal, dass ich den schreibe ;-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*