echo auto – acht Mikrofone für 60 €

echo auto in Originalverpackung
Wir haben hier im Haus reichlich Echos – die von Amazon – Fire-TV im Wohn-, Schlaf und Kinderzimmer und wir nutzen das auch weidlich. Es ist bequem und funktioniert. Ja, ich bin mir auch darüber bewusst, was man damit machen könnte, wenn man wollte. Das ist vielleicht der Unterschied zu den Menschen die sich auf Whatsapp darüber austauschen wie schrecklich und unsicher Amazon-Alexa ist und die Corona-Warn-App dann nicht installieren.

Da es bald in den Urlaub geht, wollte ich das auch im Auto haben. Wie gesagt, es ist halt super-bequem. Also gestern auf “bestellen” geklickt und heute abgeholt. Nun, ich bin ein bisschen entäuscht. Ich dachte das wäre ein etwas schneller startender Echo-Dot ohne das Lautsprecherbrimborium und muss feststellen, dass es “nur” acht Mikrofone sind, welche die Alexa-App auf dem Smartphone steuern. Das Ding macht also genau das, was mein Smartphone auch tut. Ja, das klappt ohne die Alexa-App anzutippen und ist somit im Auto ein enormer Sicherheitsgewinn. Allerdings kann man die Kindle-Fire-Geräte auch handsfree bedienen und es sollte ein leichtes sein, diese Funktion auf Smartphones freizuschalten – sicher deutlich günstiger als 60 Euro und ohne ein weiteres USB-Kabel zur Stromversorgung.

Man kann den Echo-Auto nicht mit dem WLAN-Hotspot im Auto verbinden und einzeln nutzen. Es verhält sich eigentlich nur, wie ein per Bluetooth an das Smartphone angeschlossenes Mikrofon. Das klappt gut. Der Ton ist genauso, als würde ich Spotify oder irgendein anderes Internetradio über mein Nokia zum Autoradio streamen. Letztendlich ist es ja auch nichts anderes. Der Vorteil gegenüber einem Echo-Input ist, dass man weiterhin Telefonate über das Smartphone führen kann, da ja nur das Smartphone gekoppelt ist. Bei einem Echo-Input ist der Eingang am Radio im Zweifel der falsche (nämlich AUX oder eben Bluetooth für den Echo und nicht das Smartphone).

Ich überlege noch, ob ich das Ding behalte. Nach ein bisschen Einrichten (problemlos) und rumspielen doch eher entäuschend.

Als die Frau eben den Karton entdeckte war die Reaktion “Jaaaaaa, endlich!” … hmm, vielleicht bleibt es doch hier. Auf der Fahrt haben wir reichlich Zeit, es auszuprobieren.

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*