Noch ‘n Rollentrainer

Tacx Cycleforce One
Vor ein paar Jahren hat mich unser Nachbar gefragt, ob ich Interesse an einem Rollentrainer hätte, er würde ihn sonst entsorgen. Funktionierende Dinge wegschmeißen tut mir ja immer in der Seele weh und darum habe ich dem Teil Unterschlupf gewährt. Aber nie benutzt. Wie im letzten Beitrag geschrieben … langweilig und so. Darum habe ich das Ding einem Arbeitskollegen vermacht, der damit für eine Triathlon trainieren wollte (bzw. erstmal ausprobieren, wie so ein Rollentrainer sich anfühlt). Aussagegemäß hat er ihn aber auch nur in der Ecke stehn gehabt un mir zufällig letzte Woche zurück gegeben.

Nun, dann probiere ich den doch mal aus :-) Ist zwar auch aus dem letzten Jahrhundert, ich konnte da Scott Sub 30 aber problemlos einspannen. Mehr kann man damit auch schon fast gar nicht machen, außer den Widerstand mit einem Bowdenzug einstellen. Klappte ganz gut, bin nicht umgekippt und das Treten fühlte sich ganz gut an. Auch wenn man auf der freien Rolle deutlich mehr das Gefühl hat, richtig Fahrrad zu fahren. Leider musste ich nach ca. 23 Minuten anhalten, weil das Gummi vom Hinterrad an der Ummantelung der Reibrolle schlief. Irgendwie ist es mir nicht gelungen, das Hinterrad fest einzuspannen und die eine Schraube, welche auf die Nabe drückt, hat sich immer wieder etwas raus geschoben. Doof.

Datt geit!
Einmal am Kinn und an der Nase kratzen und in die Wühlkiste gegriffen, eine Schraube los und wieder fest gedreht und das Rad war ordentlich eingespannt. Danach hat sich nichts mehr zur Seite bewegt und das Gummi schließ auch nirgends mehr. Das leichte Odeur verbrannten Kunsstoffs ist aber aus dem Kellerbüro nich nicht ganz verflogen. Diesmal habe ich wenigstens eine ganze halbe Stunde durchgehalten! :-)

[Update 5 Minuten später]
Beim Lesen des Beitrags und genauem Anschauen des Bildes habe ich meinen Fehler erkannt! *patschvornkopp* Ich schraube mal wieder.

Tacx Schnellverschluss
Dafür müsste ich eigentlich im Boden versinken. Natürlich ist das ein Schnellverschluss. Aufgrund des Alters und mangelnder Gleitfähigkeit war aber nix mehr mit schnell. Der Fauxpas wird noch ein bisschen an mir nagen :-/

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*