Tacx Virtual Reality

Gestern Abend Nacht habe ich bei einem Freund in Bielefeld einen Rechner im Keller aufgemotzt, damit darauf die Virtual Reality Software von Tacx vernünftig läuft. Der PC ist ein alter HP Desktop 530sff, der nun mit einer ebenso alten GeForce Karte und WLAN bestückt im Keller vor sich hin brummt und an den der Rollentrainer angeschlossen ist. So weit, so gut.

Davor habe ich noch einen seit Jahren ohne Konfigurationsänderung vor sich hin werkelnden Allnet DSL-Router gegen einen AVM FRITZ! Box WLAN 3270 getauscht. Die alte Box konnte nur WEP und ich rede schon seit Jahren mit Engelszungen, dass das nicht mehr so ganz state of the art ist.

Das ging auch alles ganz fix. Die Fritz Box ist super einzurichten, ging fast von alleine. An den USB-Anschluß wurde gleich eine externe Platte gehängt, die nun das ganze Haus mit Daten verorgt. Alles bestens.

Graue Haare habe ich aber bekommen, als ich diese dämliche Tacx-Software installieren bzw. in Betrieb nehmen wollte. Installiert hatten wir das vor einigen Wochen schon mal. Da war aber der vorgesehene Rechner zu schwachbrüstig – daher die Aufrüstung mit einer Grafikkarte. Leider hatten wir die Virtual Reality Software auch auf dem PC im Büro installiert. Man kann ja den Rollentrainer auch mal aus dem Keller ins Arbeitszimmer holen. Soweit denken die Holländer aber nicht. Die erlauben nur exakt eine einzige Installation, danach sperren die den Key :-( Die angezeigte Fehlermeldung lautet übrigens: “Folgende Fehler sind aufgetreten: Es ist kein Fehler aufgetreten!” – da schließt man natürlich messerscharf, dass das am Installationskey liegt.

Also erstmal im Keller bei Eiseskälte deinstalliert und noch mal neu gemacht. Und wenn ich bei Tacx von Deinstallation schreibe, dann bedeutet das, dass der Rechner knapp eine Viertelstunde auf der Festplatte rumhuddelt! Danach neu drauf spielen. Das sind dann noch mal ungeschönte 30 Minuten Warterei während der nicht mal ein Statusbalken zu sehen ist. Nur um danach festzustellen, dass es immer noch nicht geht. Selbst dann nicht, wenn man die zweite Installation im Büro auch entsorgt. Man muß tatsächlich diesen verdammten Installationskey per Mail freischalten lassen.

Ich hatte einmal ganz kurz mit dem Gedanken gespielt, mir auch so ein Spielzeug zuzulegen. Aber liebe Leute von Tacx: das habt ihr gründlich vergeigt!

Getagged mit: , ,
Ein Kommentar zu “Tacx Virtual Reality
  1. Stefan sagt:

    Geil: 3 Jahre später der gleiche Müll :-) Selbst wenn ich das gelesen hätte, hätte ich gedacht, die hätten die ärgsten Probleme gelöst.

    Übrigens: richtig deinstallieren geht aktuell nur, wenn man auch Regedit nutzt. Aber am Freischalten des Keys per Mail ändert auch das nix ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*