Alle Fahrradfahrer knallen bei rot rüber

Das ist das geflügelte Wort bei Autofahrern und auf Twitter gab es dazu letztlich auch wieder eine unerfreuliche Diskussion, als es darum ging, dass mir das an einem bestimmten Tag bei Autofahrern sehr aufgefallen ist. Nun, heute in der Mittagspause war ich am “gefährlichen” ZOB unterwegs und wartete, dass ich als Fußgänger grün bekam.

Kreuzung Bahnhofstraße (Herforder Straße) Königstraße / Kaiserstraße: rot ist egal


Und weil die Autos alle so schön zügig abbogen dachte ich mir, ich mache mal die Kamera am Handy an. Tatsächlich sprang die Ampel auf gelb um und deutlich nach dem Umspringen fuhr noch ein Fahrzeug ungebremst durch. Das habe ich fotografiert. Ich wollte das Handy schon wegstecken, als noch ein Auto anrauschte und ich dachte “Echt jetzt?” … aber die Dame ist bei knallrot auch noch mit rüber. Ich habe da nicht besonders lange warten müssen, ein Umlauf. Ich habe nur einen Spaziergang gemacht. Das passiert regelmäßig und überall. Das Auto welches vorher bei deutlich orange noch rüber ist stelle ich übrigens nicht online, weil es mir zuviel Arbeit ist, den sehr großen Fahrschul-Schriftzug inkl. Namensnennung weg zu retuschieren :-/

Und komm’ mir keiner mit “Aber die Fahrradfahrer!”. Das hier waren Autos – und die sind tödlich!

Getagged mit: , , , ,
3 Kommentare zu “Alle Fahrradfahrer knallen bei rot rüber
  1. J P sagt:

    Das erleben wir in Düsseldorf auch regelmäßig. Hier ist das durch die gelbe Phase für Fußgänger, die aus einem gescheiterten, aber nie beendeten Verkehrsversuch resultiert gefühlt noch schlimmer. Da die Fußgänger dann oft schon grün haben, die Kfz Fahrer rechnen jedoch noch mit einer großzügigen Sicherheitssekunde. Diese gibt es jedoch nicht. Ich glaube das ist ein Grund, warum hier alle so aggressiv sind, weil man dauernd in “seiner” Grünphase noch Kfz passieren sieht. Dass man eine Kreuzung erst räumen lassen soll, das macht keiner mehr. Das Nichtrespektieren der Haktelinie und das aggressive Heranfahren bis an oder sogar in den Fußgängerüberweg wird nie geahndet und gerade viele Fahrer mit dicken karren und oft auch südländischem Temperament neigen dazu nie an der Haltelinie zum Stehen zu kommen. Wenn man als Kind kaum über den Kühlergrill schauen kann, ist das schon bedrohlich und Sicherheitsrelevant. Die Polizei sollte hier schon niederschwellig kontrollieren.

  2. Adolf Niedermaier sagt:

    Hallo Herr Edler,
    da habe ich doch gegrübelt.
    Bahnhofstraße – Ecke Kaiserstraße??

    Na, brauche ich nicht weiter erläutern.

    Freundlicher Gruß
    Addi

    • Andreas sagt:

      Danke für den Hinweis! Es ist natürlich die Herforder Straße bzw. die Fortführung Königstraße. Wobei es für den Inhalt unerheblich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*