Schwierige Entscheidung: neue Campingstühle

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Wir nehmen zum Sitzen in den Ferien immer unsere Gartenstühle mit. Die haben wir mal im Aldi gekauft und sitzen darauf wunderbar. Die Lehne ist sehr hoch und man kann sie ziemlich weit zurück klappen, um das Gestühl auch zum entspannten Liegen nutzen zu können. Leider ist der Kauf nun auch schon an die 10 Jahre her und die Belastungen haben einige der Gewinde an ihr Lebensende gebracht. Zwei der vier Möbel fallen fast auseinander.

Links: Outwell Campo – Rechts: Aldi-Stuhl

Nun ist ein wesentlicher Faktor bei sowas – neben der Bequemlichkeit – die Art der Nutzung und die Größe bzw. das Gewicht. Nutzen ist klar, allerdings haben wir festgestellt, dass wir die Liegefunktion gar nicht so häufig nutzen, sondern stattdessen eine richtige Liege benutzen. Und die alten Stühle sind zwar ausreichend leicht, aber eben nur klappbar und benötigen viel Raum. Vier Stück und der Kofferraum im PKW ist voll. Der Ersatz soll also kleiner faltbar sein und muss nicht unbedingt eine verstellbare Rückenlehne haben. Da passte der Links: Outwell Campo genau ins Schema. Probegessen haben wir im Harzurlaub auf so einem Ding und ich habe es dann vorgestern kurzentschlossen bestellt.

Leider etwas zu hoch.

Man sitzt sehr gut darauf, die Sitzfläche ist auch für mich mit meinen 1,87 Meter Körpergröße ausreichend und die Breite ebenfalls komfortabel. Ich habe extra ein Modell mit überbreiten Füßen genommen, damit de Stuhl in der Wiese nicht einsackt. Trotzdem ist er schon wieder verpackt und geht zurück. In der Beschreibung steht 90cm Packmaß in der Länge. Tatsächlich sind es aber 105cm – und damit passt er nicht quer in den Kofferraum, der nur 100cm breit ist. Also kann ich auch nicht drei Stück nebeneinander dort platzieren. Sehr schade!

ICOCO Klappbarer Campingstuhl mit Tragetasche

Wir werden dann wohl die “heilen” zwei Aldi-Klappstühle erstmal weiter nutzen und ich bestelle einen weiteren ICOCO Campingstuhl. Das ist ein Nachbau des Helinox Sunset Chair, kostet aber nur ein Fünftel. Den hatte ich mir vor dem Herbsturlaub aus Jux bestellt und man sitzt ausgezeichnet darin. Habe schon ganze Filme bequem darin genossen und vor dem Kamin Bücher gelesen (ja, man muss sowas auch testen ;-). Wiegt nur knapp 750 Gramm, trägt (angeblich) über 100 Kilo und lässt sich sehr klein zusammen falten. Das passt auch zum hoffentlich demnächst ankommenden neuen Campingutensil!

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere