Klang & Ton CT197 kommt in die Jahre

Ich habe mir vor vielen Jahren für das Wohnzimmer den Klang & Ton Bauvorschlag CT197 gebaut, mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Gleichzeitig habe ich einen Center mit gleicher Bestückung gebastelt – den ich allerdings in ein Hifi-Regal integriert habe. Hier kann man das sehen.

Mivox WPT 138

Nun hat sich einer der Mivoc WPP150 aus einer CT197 verabschiedet und knarzt vernehmlich. Da es das Teil nicht mehr gibt, habe ich mich umgesehen und der Mivoc WPT138 erschien mir recht ähnlich. Ich meine sogar einen Test in der Klang & Ton gelesen zu haben, wo dem Chassis tatsächlich ein ähnliches Verhalten attestiert wurde. Und am besten: laut Datenblatt passt der Einbaudurchmesser, beide sollen angeblich 112mm haben. Der Gedanke ist nun, den Center seiner beiden WPP150 zu berauben und gegen die WPT138 zu tauschen. Dann kann ich einen WPP150 in die CT197 stecken und habe einen in Reserve! Und da kann ich nun berichten … das klappt so einfach nicht.

Abgewandelter Mivoc SB 150 mit ausgebauten WPP 150

Ich kann den WPT138 nicht in die Öffnung bauen, in dem vorher ein WPP150 steckte. Der 150er benötigt eine kleinere Einbauöffnung als der 138. Da muss ich im Wohnzimmer wohl die Makita-Pendelhubsäge am lebenden Objekt ansetzen. Das wollte ich mir eigenlich ersparen.

Öffnung mit der Oberfräse vergrößert.

Mit der Stichsäge bin ich dann doch nicht an das Regal gegangen. Das steht ja immerhin im Wohnzimmer und den Dreck wollte ich dort nicht. Ich erinnerte mich aber die Oberfräse, die ich irgendwann mal gekauft hatte, mit meinen beiden linken Händen aber nicht bedienen konnte. Das Teil habe ich mir dann doch mal genauer angeschaut und im Keller an einem Reststück Holz geübt. Scheint machbar zu sein. Unser alter Staubsauger passte auch prima auf die Absaugvorrichtung und als Alex mit Ben nach Hause kam, habe ich den Fräser im Wohnzimmer angeschmissen.

Operation gelungen!

Geht doch! Die alten Chassis hatte ich natürlich vorher ausgeschraubt und abgelötet. Dann in der CT 197 das defekte Chassis getauscht und nach dem Fräsen die beiden neuen Lautsprecher in das Gehäuse gebaut. Zack, läuft. Klanglich kann ich mit meinen alten Ohren keinen Unterschied raus hören. Nur an die silbernen Membranen muss ich mich noch ganz gewaltig gewöhnen.

Getagged mit: , , , ,
Ein Kommentar zu “Klang & Ton CT197 kommt in die Jahre
  1. Konstantin von oberfraese-experten.de sagt:

    Dafür, dass Du zwei linke Hände hast, ist die Vergrößerung doch eine runde Sache geworden ;). Ich finde die silbernen Metallrahmen sehr gut. Das gibt dem ganzen noch einmal etwas “hochwertiges”

    Welche Oberfräse hast Du für deine Arbeit denn genau benutzt?

    Beste Grüße,

    Konstantin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*