Ich glaube nicht an den Supermarkt im Autohaus Fuhrken

Fiel mir eben gerade ein, dass ich das noch gar nicht geschrieben habe. Wenn Edeka tatsächlich an der Detmolder Straße einen großen Markt baut, dann bauen die doch nicht bei Fuhrken – keine zwei Kilometer Luftlinie und genau zwei Kilometer auf der Straße bzw. fünf Autominuten entfernt – einen ebenso großen Markt. Und sind gleichzeitig mit einem kleineren Angebot im Werrepark vertreten! Wie wahrscheinlich ist das?

Ende Oktober 2016 waren sich da auch noch fast alle einig: kein neuer Markt an die Detmolder Straße. Schon allein aus Gründen der Marktkannibalisierung, habe ich damals gegen eine Planänderung gestimmt. Nicht einmal fünf Monate später, sieht die SPD das plötzlich anders.
Es ist eine Entscheidung, die die „große Koalition” aus SPD und CDU gemeinsam beschlossen hat. Erstmals gab es innerhalb des Fünferbündnisses aus SPD, Grüne, BBO, UW und Linke keine Einigkeit, was die Ansiedlung eines Nahversorgers in der Südstadt angeht.
Aber natürlich kann man diesen Sinneswandel begründen: eine Verträglichkeitsstudie soll das klären! Was ich davon halte und wie die in der Vergangenheit ausgegangen sind, habe ich schon mal aufgeschrieben.

Wie gesagt: falls an der Detmolder Straße ein großer Edeka gebaut wird, glaube ich nicht an eine wie vorgestellte Umsetzung beim Autohaus Fuhrken! Falls ich mich irre … super! Ich liege dann auch gerne mal falsch.

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*