Makita Pendelhubstichsäge

Als wir hier das Haus gekauft haben, habe ich mir auch eine Stichsäge zugelegt. Eine blaue von Top Craft. So ein Aldi-Teil eben. Und allen Unkenrufen zum Trotz, hat das Werkzeug sehr lange seinen Dienst verrichtet. Manchmal habe ich geflucht, weil so ein richtig gerader Schnitt mit dem Ding nicht möglich war, aber eigentlich bin ich gut damit zurecht gekommen. Bis nun endlich der Mechanismus zum Einspannen der Sägeblätter inne Dutten gegangen ist. Hält nicht mehr. Ersatz musste her.

Makita Pendelhubstichsäge 4351FCTJ

Makita Pendelhubstichsäge 4351FCTJ

Das mit dengeraden Schnitten war mir schon wichtig und auch ein Wechseln der Sägeblätter sollte ohne fummeligen Innnensechskannt möglich sein. Fündig wurde ich bei Makita. Und ich bin natürlich gleich zum Händler vor Ort geschlappt, um so ein Gerät käuflich zu erwerben. Hab’s ja schon mal geschrieben, ich sehe eigentlich zu, lokal zu kaufen. Allerdings sagte mir das Preisschild gar nicht zu! 5 Euro über der unverbindlichen Preisempfehlung. Und nachdem ich 5 Minuten das Gerät im Laden von der rechten in die linke Hand genommen habe, hatte sich immer noch kein Verkäufer meiner erbarmt – es war sonst kein anderer Kunde im Geschäft. Das hat mich nicht animiert, zu feilschen. Ehrlich gesagt, hat es mich zum Gehen animiert. Denn natürlich hatte ich vorher geschaut, was das Teil im Versand kostet. Ich wäre bereit gewesen 20 bis 25 Euro mehr vor Ort auszugeben, aber nicht 80 Euro mehr. Bei Amazon habe ich jetzt 155 Euro bezahlt. Leider.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*