Klappt das Aufstellen von Baustellenschildern auch mal?

Ich befürchte, es gibt gar keine Lernkurve bei den Leuten, die die Hinweisschilder für Umleitungen und Baustellen aufstellen. Auf der Internetseite einer der aufstellenden Firmen las ich etwas von Qualitätssicherung und den vielen Schulungen, welche die Mitarbeiter besuchen, damit man korrekt und sicher Hinweisschilder aufstellen kann. Ich als Radfahrer merke davon gar nichts!

Hinweis auf Umleitung vor der "Blöbaum-Kreuzung" auf dem benutzungspflichtigen Radweg der Eidinghausener Straße in Fahrtrichtung Norden.

Hinweis auf Umleitung vor der “Blöbaum-Kreuzung” auf dem benutzungspflichtigen Radweg der Eidinghausener Straße in Fahrtrichtung Norden.

Gestern abend auf dem Nachhauseweg vom Rathaus verhinderte dieses Schild die sichere Befahrung des Radweges. Ich find’s echt ätzend, wie wenig sich um den Verkehr und die Regeln Gedanken gemacht wird. Und gleichzeitig wird gelacht, wenn man auf sowas hinweist. Ein Schild so aufzustellen zeugt von Unwissen, Ignoranz und Gleichgültigkeit. Alles andere wäre noch schlimmer, denn da fällt mir dann nur noch Absicht ein.

Fahrradfreundlichkeit ist, wenn sowas nicht passiert. Nicht wenn ein touristischer Radweg ausgebaut wird oder eine Kommune am Stadtradeln teilnimmt. Ich habe keine Lust mehr, mit dem Wattebäuschen zu wedeln und lieb und nett zu sein, wenn man ständig sowas vorgesetzt bekommt. Das ist Mist, ganz einfach.

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*