Fahrradfahren ist nicht gefährlich

Einen sehr schönen Artikel über die Bewertung von Risiken findet man bei der Radspannerei. Ich verstehe sowieso schon seit vielen Jahre nicht, warum die Presseberichterstattung – nicht zuletzt der Polizei – das Radfahren als derartig gefährlich darstellt. Wenn dann tatsächlich doch mal was passiert, wird fürchterlich berichtet … und immer häufiger wird detailiert mögliches Fehlverhalten des Radfahrers gemutmasst, während zum Beispiel bei Berichten über Autounfällen nie vermutet wird. Wenn ein Autofahrer in “einer langezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen” ist, dann steht da nie “vermutlich zu schnell”. Obwohl es garantiert genau das war. Aber was rede ich, wer hier liest wird das genauso wahrnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*