Jesus rettet

Mit schöner Regelmäßigkeit und stoischer Ruhe steht der Mann an der Autobahn und winkt den vorbeifahrenden Menschen zu. Ob er irgendwann merkt, dass die Botschaft auf seinem Schild nicht stimmt?

Jesus war ein kluger Mann – glaube ich. Ich glaube sogar, dass er tatsächlich gelebt hat. Aber er ist schon ziemlich lange tot und wird daher niemandem mehr helfen. Vor allen Dingen, was ist mit den Menschen, die nicht daran glauben? Oder an jemand anderen? Was ist mit Gläubigen, die wegen schlechter Filme andere Menschen umbringen? Was ist mit Gläubigen, die andere Menschen wegen ihres Glaubens umbringen? Warum wird denen nicht geholfen? Das kann nur durch die Menschen selbst geschehen und nicht durch ein Schild. Jesus hilft nicht, Gott hilft nicht, ich bin sehr fest davon überzeugt, dass es letzteren gar nicht gibt. Wir müssen endlich begreifen, dass dieser Glaube an wen auch immer in welcher Ausprägung auch immer genau dazu führt, dass die Menschheit gespalten wird und sich gegenseitig aufreibt.

Retten kann sich die Menschheit nur selbst, indem sie endlich erkennt, dass es keine Unterschiede gibt. Alle sind gleich. Nicht vor Gott, sondern vor dem jeweils anderen!

Getagged mit: ,

3 Comments on “Jesus rettet

  1. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Man überlege sich nur mal wieviele Kriege ihren Ursprung in unterschiedlichem Glauben haben …

  2. >>Retten kann sich die Menschheit nur selbst, indem sie endlich erkennt, dass es keine Unterschiede gibt. Alle sind gleich. Nicht vor Gott, sondern vor dem jeweils anderen!<<

    Nichts anderes hat Jesus gepredigt, oder?
    Was der Mensch dann daraus gemacht hat, steht auf einem anderen Blatt!

    Zu dem Foto:
    Hier geht jemand für seine Überzeugung, seinen Glauben auf die Straße.
    Hut ab!
    Was viele belächeln, nötigt mir Respekt ab.
    Welcher Fanatismus dahinter steckt, kann ich nicht beurteilen, aber für seine Überzeugung bei Wind und Wetter, Sonne und Regen dort zu stehen ist selten geworden in der heutigen Zeit.

    Wir sprechen vom Verfall der Sitten, mangelnden Respekt und Rücksichtnahme…
    In diesen Fragen könnte mancher von Jesus lernen. Ob das die Menschheit rettet?????
    Um sich mit der Bibel oder auch nur mit der Geschichte Jesus zu beschäftigen, muss man kein Christ sein, nicht an etwas glauben, von dem man nicht überzeugt ist.
    Aber erst dann kann jeder für sich entscheiden, ob er Atheist oder Christ wird.
    Aber wer sich nicht mal damit beschäftigt wird immer ungläubig bleiben, im schlimmsten Fall ein Egoist werden. ;o)

    Gruß
    Martin

    • Wer nicht ein bißchen in der Bibel gelesen und/oder sich ein wenig mit dem Neuen Testament beschäftigt hat, wird ungläubig bleiben? Hmm. Wieso klang das in der Aussage wie eine Kritik?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*