Frische Luft schnappen

Heute haben wir im Keller ein bisschen aufgeräumt ausgemistet. Ich habe mich von alten Compact-Kassetten getrennt und auch einen ganzen Schwung Disketten entsorgt. Die Älteren werden sich erinnern. Und weil dann noch ganz überraschend sowas wie Sonnenschein draußen durch die Wolken lugte, bin ich noch kurz auf’s Rad.

Die Brücke an der Werre soll inzwischen so weit gediehen sein, dass der südliche Radweg an der Werre gesperrt ist und der nördliche zur Benutzung freigegeben wurde. Da bin ich ja mal gespannt, denn der präsentierte sich in den letzten Monaten mangels nicht vorhandener Pflege in einem schlimmen Zustand.

Tja, und daran hat sich nichts geändert. Das ist ganz einfach Schlamperei. Hätte man unter dem Jahr den Weg genauso gepflegt wie sonst auch, wäre das Ding auch ordentlich nutzbar. So ist es bei der Witterung ziemlich rutschig. Ich schreibe besser nicht, wie ich das finde.

Die neue Brücke wird sicher bald geschlossen, viel fehlt da nicht mehr in der Mitte. Aber wenn ich das richtig behalten habe, sollen da irgendwann Ende nächsten Jahres auch schon Lastwagen drüber rollen.

Zurück bin ich dann bis zum ehemaligen Automuseum und dann die Weserstraße entlang. Da fing’s auch schon wieder an zu tröpfeln. Egal, Hauptsache frische Luft geschnappt.

11 Km | 22 Km/h Schnitt | 41 Km/h max. | 80 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*