Lebenszeichen

Ganz schön ruhig hier. Das liegt zum einen daran, dass ich ab und zu mal unterwegs bin und tatsächlich nicht alles niederschreiben möchte, was ich so tue ;-) zum anderen daran, dass ich versuche das neue Blogsystem zu installieren und nicht zuletzt auch ein bisschen an wetterbedingter Unlust. Es ist derart trüb, dass muß ja auf’s Gemüt schlagen. Dabei gibt es genug Dinge, zu denen man oder ich seinen Senf abgeben könnte. Parteien die sich kaufen lassen, Autobahnen die hier im Ort gebaut werden ohne einen konkreten Plan zu haben, wie dabei verfahren wird oder Dienstleister, die Dienst nicht so leisten wie erwartet.

Samstag war ich jedenfalls den ganzen Tag im Keller!

Und auch wenn man das auf dem Bild nicht so recht zu erkennen vermag: es ist eine ganze Ecke entrümpelt worden. Ich habe mich von alten Grafik- und Soundkarten getrennt. Mainboards weggeschmissen, Kabel entsorgt. Alte Ordner vernichtet und die Gartenmöbel gestrichen. Wenn die wieder auf der Terrasse stehen, kann man sich in dem Raum sogar wieder um sich selbst drehen!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Lebenszeichen

  1. Da warst Du ja richtig fleißig! Als ich auf Notebooks umgestiegen bin, habe ich mich auch – schweren Herzens – von den ganzen Teilen für Desktop und Tower PCs getrennt. Aber ich hätte sie eh nicht mehr gebraucht.

  2. Jau… und einen Tag später kommt ein Kumpel und fragt nach so einem alten Teil weil er wußte, daß man sowas in der Grabbelkiste hat(te)… :-)
    Natülich kann man sich nicht alles vollstellen mit altem Zeug auf die Möglichkeit hin, daß es mal jemand braucht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*