Windows 7 Service Pack 1 Release Candidate

Was für ein sperriger Name für so ein Stück Software. Noch dazu eines, das mir reichlich Arbeit gemacht hat. Auf dem kleinen EeePC läuft Windows 7 auf einer 16GB großen SSD. ca. 3,5 GB sind noch frei und als Microsoft den RC für das erste Service Pack zum benutzten Betriebssystem veröffentlicht hat, musste ich natürlich rumspielen.

Habe die 32bit-Versin runter geladen und gleich auf das Ding drauf geschmissen. Nach über einer Stunde Installation gefolgt von Reboots und automatischer Konfiguration, teilte das Setup lapidar mit, dass ein Fehler aufgetreten sei und die Installation daher rückgängig gemacht werde. Kein Problem denke ich, ist ja ein Systemwiederherstellungspunkt gesetzt worden.

Doch nachdem diese wieder ewig dauernde Aktion beendet war und Windows neu gestartet war, präsentierte es sich mit einem schwarzen Hintergrund und behauptete, nicht legal erworben zu sein. Denkste! Ich habe drei komplett legale Lizenzen hier rumliegen und benutze die auch. Alles zureden, Schlüssel nachträglich eingeben und Updates installieren brachte nichts: das Ding schien zerschossen. Toll. Ich habe die Gelegenheit genutzt und alles platt gemacht. Wird sowieso viel dran rumgedaddelt und nun habe ich wieder einen sauber installierten kleinen Begleiter.

Und komm’ mir keiner mit Linux oder Mac, da gibt’s auch Probleme und ich hab’s auch schon geschafft, Linux zu schreddern ;-)

Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*