Bildung beschneiden?

Ich konnte den Kerl noch nie leiden und er verfestigt diese Antipathie mit quasi jeder Aussage, die er absondert: DerWesten.de: Koch fordert Kürzungen bei Bildung und Kinderbetreuung
… CDU-Vize Roland Koch hat die Bundesregierung zu harten Sparmaßnahmen aufgerufen. Der hessische Ministerpräsident forderte, die Ausgaben für Bildung und für die Betreuung von Kleinkindern zu überprüfen. Erste Unterstützung kommt aus der FDP …
Und die FDP tutet ins gleiche Horn, ist ja klar. Wie wär’s, wenn man erstmal die Mehrwertsteuer im Hotelgewerbe rückabwickelt? Das ist sicherlich deutlich sinnvoller, als den Kindern den Weg in Bildung zu erschweren. Mal ganz abgesehen davon, dass solch “ungebildete” Kinder später sicher nicht zu denen gehören, die dem Hotelgewerbe das Geld in die Kassen spülen.

Diese Bande ist so fürchterlich kurzsichtig …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Bildung beschneiden?

  1. Ich konnte den Mann auch noch nie leiden. Im Grunde genommen könnte jede seiner Äußerungen bei mir einen fürchterlichen Brechreiz auslösen, wenn mir nicht gleichzeitig auch immer wieder Urban Priols Kommentar “der Todesscheitel aus Eschborn” dazu einfallen würde. Das dann zwanghaft aufkommende Grinsen ist ein gutes Anti-Brechmittel. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*