asfbin und cut assistant

Von Zeit zu Zeit kommt man vielleicht mal in die Verlegenheit, ein Microsoft-eigenes Filmformat schneiden zu müssen. In meinem Fall war das hier eine WMV-Datei, die ich mit Tunebite aus einem Webstream generiert hatte. Natürlich hätte ich das erst mal nach MPEG konvertieren können, dann mit Project-X demuxen und mit MPG2Schnitt oder cuttermaran schneiden und muxen können. Dabei hat man aber immer das Problem der Konvertierung.

Schöner wäre, die WMV-Datei direkt zu schneiden. Und das kann das Kommandozeilentool asfbin. Kommandozeile ist nicht so mein Ding und einen Schieberegler zum Finden der Schnittpunkte bei gleichzeitiger Anzeige des Films wäre auch nicht schlecht. Da kommt dann der Cut Assistant ins Spiel, welcher sich als grafische Oberfläche über asfbin stülpt und bequemes Schneiden ermöglicht. Wer mit Cuttermaran klar kommt, hat auch damit keine Probleme. Bestens!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*