Asus EeePC 4G

Ich habe mich entschieden. Ein Sony-Ericsson G705 ist zwar schick, aber mein K610i tut’s in Ehrlichkeit noch ganz gut. Auch wenn das Gehäuse verkratzt ist. Aber ich werde ja nicht müde zu betonen, dass ich bei Gebrauchsgegenständen nicht oberste Priorität auf ein makelloses Äußeres lege. Aber da die letzten 4 Wochen irgendwie ziemlich doof waren, wollte ich mir ein Spielzeug schenken. Und wenn’s irgenwie geht auch noch eins, mit dem man ansatzweise was Vernünftiges anstellen kann. Was liegt da näher als ein Computer? ;-)

Im Ratio Gohfeld gab’s den Asus EeePC 4G zum wohlfeilen Preis, da konnte ich nicht widerstehen. Mir fehlt noch was, das ich schnell mal in die Radtasche packen kann und mit zur Arbeit oder auf eine Tour nehmen. Da ist der große Thinkpad doch etwas unbequem – wenngleich auch *deutlich* besser zu bedienen. Ich wollte diese Zeilen eigentlich auf dem Asus tippen, aber mir fehlten meine gewohnten Helferlein.

Der Start mit dem kleinen Gesellen gestaltete sich auch ein wenig holprig. Zunächst gelang es mir um’s Verrecken nicht, eine WLAN-Verbindung einzurichten. Mein Netz wurde zwar erkannt, aber das DHCP meldete beständig nichts zu wissen und legte sich schlafen. Ganz blöde Meldung, die ich in vielen Foren fand, aber außer kluger Ratschläge einiger Linux-Gurus, man möge doch das Logging einschalten und das Ergebnis posten, fand ich keine Lösung. Nach den Logfiles haben sich die Gurus nämlich irgendwie immer verzogen … ;-)

Die Lösung war aber höchst einfach. Ich habe den EeePC an’s normale LAN geklemmt und über den Update-Manager gab es dann eine Aktualisierung für das WLAN. Danach klappte die Verbindung auf Anhieb! Noch schnell den Desktop vom Easy-Mode auf den Full-Desktop mit KDE umgestöpselt und nun gefällt mir das Teilchen schon ganz gut. Wenn ich nun noch eine UMTS-Verbindung mittels meinem Handy hin bekomme, dann habe ich genau das, was ich mir für unterwegs gewünscht habe. Und komm’ mir keiner mit einem IPhone!

Verwendete Schlagwörter: , ,

4 Comments on “Asus EeePC 4G

  1. Oh… DAS geht doch ?
    Ich meine, ich bin mir durchaus bewußt, daß 199 € viel Geld ist. Aber in Anbetracht der Tatsache, daß er bei Neuerscheinung 298 € gekostet hat echt ein Schnäppchen.

  2. ich hab einen eee pc vor kurzem ersteigert bei eBay für 58 Euro, leider kann eee pc kein Wlan erkennen. das war mir aber erst hinterher klar. übrigens war Gucky ein lieber Freund von mir, ich hatte damals noch einen anderen blog, er hat ihn mir eingerichtet damals, Rest in Peace Gucky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*