Dreist

Es gibt hier auf der Seite das ein oder andere Bild von kreativen Parkern, aber dieser Wagen ist wirklich ganz besonders gut abgestellt. Die Frau, welches das angelehnte Rad schob, mußte sich ziemlich umständlich zwischen Treppe und Wagen durch schlängeln. Und der parkte da nicht nur ein paar Sekunden so, sondern die ganze Zeit in der ich mir beim Bäcker ein Brötchen holte.

Übrigens, damit der geneigte Leser hier nicht von allzuviel Radgemecker ;-) genervt wird, habe ich eben ein paar neue Bilder nicht im Blog abgelegt. Auf der “Radfahren in Bad Oeynhausen”-Seite steht jetzt auch was über: Detmolder Straße, Steinstraße, Brückenstraße/Löhne, Koblenzer Straße/Löhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*