Fahrschulen

Nachdem mir neulich schon ein silberfarbener Fahrschulwagen sehr unangenehm aufgefallen ist, weil er mich auf der Werster Straße mit Minimalabstand und m.E. zu hoher Geschwindigkeit (immerhin war ich mit knapp unter 40 Km/h auf meinem Rad unterwegs) innerorts überholte, sah ich eben, wie ein Wagen der gleichen Fahrschule an der Kreuzung Werster Straße/B61 sehr zügig bei rot nach links in die Werster Straße abbog. Der mit deutlichem Abstand vor ihm abbiegende 125er Fahrer, schaffte es gerade noch so, legal auf die andere Straße zu gelangen. Der Fahrschulwagen hatte ca. 2 Sekunden rot. Super Vorbild! Echt. Die Fußgängerampel schaltet doch fast zeitgleich auf grün und als Radfahrer ist man da auch schon mal fix angefahren.

Erst dem Fahrschüler beibringen wie man Radfahrer von der Straße holt und dann auch noch selbst fahren wie eine gesengte Sau. Prima, da kann aus den Schülern ja nichts besseres werden.

PS.: Gestern hat mich im Dörgen (30-Zone) ein Sattelschlepper(!) – allerdings ohne Auflieger – überholt. Ich fuhr ca. 35 Km/h und auf meiner Seite parkte ein KFZ während von vorne ein Auto entgegen kam. Wann wird da endlich mal was getan in Bad Oeynhausen. Neulich war wieder ein Artikel mit der gleichen Frage in der Neuen Westfälischen, da ging es um die Wilhelmstraße. Also bin ich ja nicht so ganz allein mit meinen Beobachtungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*