Schon wieder die blöde Sonne

Meine Herren, unser Zentralgestirn ist ja ein richtig gefährliches Verkehrshindernis. Da muß man doch etwas unternehmen!
POL-MI: Radfahrerin schwer verletzt 12.02.2008 | 10:33 Uhr
… Ein Autofahrer war gegen 12.30 Uhr auf der Trakehner Straße in Richtung Breslauer Straße unterwegs und wollte an der Einmündung mit dem Tilsiter Weg nach links abbiegen.

Dabei kam es zur Kollision mit der Fahrradfahrerin, die in der entgegengesetzden Richtung über den abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn fuhr …

Offensichtlich stark in seiner Sicht behindert wurde der abbiegende Autofahrer durch die tiefstehende Sonne.

Der Autofahrer hat eine Radlerin umgefahren. Da nicht weiter darauf eingegangen wird, wo die Radlerin hin wollte, deute ich den Absatz mal sinnvoll und vermute, sie hat versucht die Tilsiter Straße zu überqueren. Logisch, dass sie dazu die Fahrbahn queren muß. Anstatt nun zu schreiben, dass der Autofahrer beim Abbiegen nicht genug aufgepasst hat, jemandem die Vorfahrt nahm und dabei schwer verletzte, wird noch nach Puscheln gesucht, um ihn zu entschuldigen.

Und bitte – auch im Winter steht hierzulande die Sonne um 12.30 Uhr nicht unbedingt besonders tief.

Gerade noch gelesen …
Verkehrsunfall am 09.02.2008, 14:00Uhr in Minden Stiftsallee / Bierpohlweg

… Zur o. a. Unfallzeit befuhr ein 56jähriger Radfahrer den Radweg der Stiftsallee stadtauswärts. Zur gleichen Zeit befuhr ein PKW-Führer den Bierpohlweg in Richtung Stiftsallee. Der Radfahrer wich dem PKW aus um einen Zusammenstoß auf dem Radweg zu verhindern, stürzte dabei zu Boden und verletzte sich leicht. Der PKW-Führer entfernte sich in Richtung Stadtmitte, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Es soll sich hierbei um einen silberfarbenen PKW mit HM- Kennzeichen gehandelt haben. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0571/88660 …
Ist klar, natürlich auf dem Radweg. Ich habe die Meldung ausnahmsweise mal etwas länger zitiert, wegen dem Aufruf den Fahrerflüchtigen eventuell zu identifizieren …

Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*