Noch ein Tag!

Nach der Arbeit noch schnell zur Baustelle. Ich habe heute nur 4 Bretter gelegt – aber ‘ne blöde Ecke mit Ausschnitten an zwei verschiedenen Seiten. Dabei fiel mir ein, dass ich ja nie mehr die "tolle" Unterkonstruktion sehen werde. Darum hier noch mal ein Bildchen ;-)

Ansonsten klappte das heute ganz gut. Das Element war halbwegs fix fertig und ich bin sogar noch die 40 Km Runde bis Bünde und zurück mit dem Rad gefahren als Tim im Bett war. Danach war ich allerdings ordentlich KO. Doch ganz schön arm draußen!

11 Kommentare zu “Noch ein Tag!
  1. Thomas sagt:

    Hallo Andreas,

    Wahnsinn-Terrasse und ein super Tagebuch dazu. Hut ab! Hab jetzt aber doch noch eine Frage: Ist der Belag irgendwie mit der Unterkonstruktion verbunden, oder nur aufgelegt? Kann mir nicht so recht vorstellen wie Du das gelöst hast. Speziell bei der letzten “Reihe” hast Du ja keine Möglichkeit von unten noch ranzukommen. Wär nett, wenn Du mich da mal aufklären könntest.

    Gruss erstmal und danke vorab,

    Thomas

  2. Andreas sagt:

    Danke, Danke!

    Der Belag ist nicht mit der Unterkonstruktion verbunden. Ich habe die Bohlen lose aufgelegt, wobei aber immer zwischen 4 und 7 Bretter von unten mit (ebenfalls bangkirai) Leisten verbunden sind. Diese Platten kann man noch bequem bewegen und sie verrutschen nicht mehr.

    Das ist der ganze Trick :-)

    Vorteil ist die (vermeintlich) längere Haltbarkeit, da man keine Öffnungen durch die Schrauben oben im Holz hat, die Optik gefällt mir ohne Schrauben besser und evtl. zieht man sich einen Span weniger in die Füße, weil ja nichts hochsteht an den nicht vorhandenen Schrauben.

    Nachteil sind ganz klar die Spaltmaße, da sich das Holz mehr verzieht, wenn es nicht mit Unterkonstruktion verschraubt ist. Das hält sich aber bisher in Grenzen!

    Viele Grüße

    Andreas

  3. Anonymous sagt:

    Ich habe bei meinem Holzhändler Verbindungselemnte gesehen aus Metall. Perfekte Lösung auch nicht sichtbar ! Jeweils 2 Bretter von unten dann auf den Balken. PERFEKTE LÖSUNG ! Super Seite !

  4. Andreas sagt:

    Aus Metall reicht nicht. Edelstahl soll es sein. Und außerdem *sind* meine Verbindungselemente doch aus Metall :-o

  5. Anonymous sagt:

    Hallo Andreas,

    deine Terrassenkonstruktion gefällt mir sehr gut und hat mich zum Nachbau angeregt ;)

    Schreib doch mal bitte die genauen Abmessungen, besonders der Abstand zwischen den Balken der Unterkonstruktion und der Abstand der Fundamente, die die Balken tragen.

    Vielen Dank im Voraus + Viele Grüße,

    Max

  6. Andreas sagt:

    Danke für das Lob! :-)

    Abstand der Fundamente für die Tragebalken in Längsrichtung: 1 Meter
    Abstand der Tragebalken zueinander: zwischen 60 und 70 Zentimeter
    Eine Skizze mit den Maßen findest Du hier: http://www.andreas-edler.de/grafik/blog/terrasse_ani.gif

  7. Anonymous sagt:

    Hallo
    klasse Bauanleitung – ist eine schöne Terrasse geworden. Kannst du mir sagen, wo es die Betonblöcke gibt und was das Stück gekostet hat.
    Gruss
    Georg

  8. Anonymous sagt:

    Super Beschreibung und danke für die geduldige Beantwortung der vielen Nachfragen!
    Noch eine Detailfrage zu Deiner verschraubung von unten: Der Dielenabstand von 5mm ist bei den verbundenen Brettern ja fixiert. Wie regelst Du den Abstand dort, wo Deine Platten lose nebeneinander liegen? Läßt Du da das Wetter entscheiden?

    Danke und liebe Grüße
    Silvia

  9. Andreas sagt:

    Och, das macht mir doch Spaß!

    Zu Deiner Frage: ich habe die Verlattung von unten an den Enden der Platten auf der einen Seite jeweil 5mm überstehen lassen und auf der anderen Seite bündig verschraubt. Dadurch ergibt sich beim voreinanderlegen der Platten automatisch der richtige Abstand.

    Zumindest in der Theorie ;-) In der Praxis ist der Spalt teilweise schon mal etwas größer oder kleiner. Allerdings muß man hingucken bzw. wissen, wo man gucken muß.

    Gruß

    Andreas

  10. dragstar1106 sagt:

    Hi Andreas, ist ja einige Zeit her… lässt Du Deine Terrasse “vergrauen” oder ölst du jedes Jahr?
    Gruß auch Andras :)

  11. Andreas sagt:

    Die vergraut ganz normal. Ölen trägt ja nicht zur Haltbarkeit bei. Allerdings habe ich mir schon 200 Schrauben gekauft, da ich die lose aufliegenden Platten nun wohl doch nachträglich von oben verschrauben werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*