Gehweg Am Großen Weserbogen

Am 29.04.2018 habe ich drüben bei den Grünen unseren Antrag auf Erstellung eines Gehwegs an der Straße Am Großen Weserbogen gepostet.

Beschlussvorschlag
Die Verwaltung prüft die Anlage eines Gehwegs in der Straße Am Großen Weserbogen auf dem Teilstück zwischen den Straßen Zur Werremündung und Dehmer Straße und stellt die Kostenschätzung im nächsten Ausschuss vor.

Nicht ganz ein halbes Jahr später wurde es auch schon im Ausschuss für Stadtentwicklung vorgestellt, wenn auch nicht sofort in Gänze beschlossen.

Die Verwaltung soll erst noch eine detailliertere Kostenschätzung vorlegen
Die Verwaltung wird beauftragt, einen Gehweg auf der Nordseite entlang der Straße „Am großen Weserbogen“ zwischen der Straße „Zur Werremündung“ und „Dehmer Straße“ im Rahmen der Schulwegsicherung zu errichten. Erforderliche Abstimmungen mit Straßen.NRW sind zu führen. Vor Umsetzung der Maßnahme ist seitens der Verwaltung eine Kostenschätzung durchzuführen und diese dem Ausschuss vorzustellen.

Nur ein und einviertel Jahr später gab es im Ausschuss für Stadtentwicklung eine kurze Bekanntgabe.

An der im Sachverhalt geschilderten Situation hat sich nichts verändert.
Die Autobahnniederlassung hat zwischenzeitlich ihre Zustimmung zu dem Gehweg auf dem Autobahntunnel erklärt. Eine Überprüfung der Planung hat eine Kostenbedarf von ca. 50.000 € ergeben. Die Ausschreibung der Arbeiten soll in 2019 und die Umsetzung – wie bereits in der Vorlagen vom 13.09.2018 vorgesehen – 2020 erfolgen. Fragen zur Kostenschätzung können in der Sitzung gestellt werden.

Das sind ca. 19.000 Euro mehr, als die Verwaltung mehr als ein Jahr vorher selbst geschätzt hat und die Statdwerke zusicherten, es für den Preis herstellen zu können. Es ging rasant weiter. Nur ein weiteres Jahr später wurde im Ausschuss genaueres verlautbart.

Die Arbeiten zur Errichtung eines Gehweges an der Straße „Am Großen Weserbogen“ wurden im Oktober 2020 ausgeschrieben.
Zum Submissionstermin lagen fünf wertbare Angebote vor. Das wirtschaftlichste Angebot endet mit 44.642,23 € (brutto), das teuerste Angebot mit 61.072,75 € (brutto).
Die Vergabe liegt derzeit beim RPA zur Zustimmung. Je nach Witterung ist mit einer kurzfristigen Fertigstellung des Gehweges im Frühjahr 2021 zu rechnen.

Über zwei Jahre nach unserem Antrag eine Kostensteigerung von lediglich 13.000 Euro … da haben wir schon ganz andere Brummer im Ausschuss gehabt. Nunja, es sollte also losgehen.

Neuer Gehweg Am Großen Weserbogen

Habe ich richtig gerechnet? Dreiundreißig Monate nachdem wir den Antrag eingereicht haben, ist der Gehweg schon so gut wie fertig! Ich war ganz überrascht, als ich da vor ein paar Tagen mit dem Fahrrad lang bin. Es ist doch noch gar nicht Frühjahr! Sehr schön :-) Leider ist auch nicht mehr 2020 und schon gar nicht 2019.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*