Mit der Bahn läuft’s

Also irgendwie. In Koblenz in den Zug gestiegen. Und gewartet und gewartet und gewartet. Dann die Durchsage, dass wegen technischer Probleme ca. 20 Minuten Verspätung dazu kommen. Kurz darauf „Der Zug fällt aus.“ Super. Schienenersatzverkehr nimmt keine Räder mit … also auf die Sättel geschwungen und zum nächsten Bahnhof moselaufwärts gefahren. Knapp 18 Kilometer bis Korben-Gondorf waren schnell abgerissen. Immer locker mit 25 Km/h gerollt.

Voll begeistert!


Am Bahnhof auf den Plan geschaut und freudig registriert, dass wir 5 Minuten vor dem Zug da waren … und vor dem Tross der anderen Radler, die das gleiche wie wir vorhatten. Nur hatte dieser Zug 30 Minuten Verspätung. Und als er endlich kam, durften wir nicht rein, weil er schon proppevoll war.

Warten auf den nächsten Zug, der dann auch recht fix einlief und – oh Wunder – zwar voll, aber nicht überfüllt war. So kommen wir jetzt mit nur knapp etwas über 2 Stunden Verspätung um Startpunkt unserer Tour in Wittlich an, haben aber schon 20 Kilometer auf der Uhr.

Und der Kopf kocht. Es ist über 30 Grad warm …

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , , ,

Kommentar verfassen