Wir werden keine dicken Freunde

Das Bergamont Sweep N8 EQ gent hat mich von Anfang an genervt. Immer war mit dem Ding was. Lenkkopflager, Kabel zur Lampe, defekte Nexus 8 Premium Nabe, die Bremsen sind doof einzustellen, Höhenschlag in der Felge, weil der Händler auf einer Tour zu dösig zum Spannen der Speichen war. Letztlich ist eine Schraube für den Halter des Fahrradständers abgebrochen. Natürlich im Rahmen. Und beim Ausbohren ist der Bohrer in der Schraube im Rahmen abgebrochen. Und mit dem heute angekommenen und vor 4 Wochen bestellten Frässet, komme ich nicht ganz durch das Loch. Beim Einbauen des Hinterrades ist die Hutmutter auf einer Seite der Achse ausgenudelt und warum zur Hölle gibt es da verschiedene Größen? Alle Hutmuttern die ich hier rumfliegen haben, passen nicht auf die Shimano-Achse. Ich krieg’ Hörnchen!

Getagged mit: , , ,
2 Kommentare zu “Wir werden keine dicken Freunde
  1. Robin-'_Pe sagt:

    Das hört sich alles sehr bitter an, schade wenn man so von einem lang ausgesuchten Rad enttäuscht wird.
    Evtl. ist es aber besser einfach einen Schnitt zu machen und mit nem anderen Bike neu anzufangen?

    • Andreas sagt:

      War damals ein sehr, sehr spontaner Kauf, weil mir die Form so gut gefiel. Tut sie immer noch. Und es fährt sich sehr gut. Für die Stadt eigentlich super. Wenn nur die Malessen nicht wären. Für viele Sachen kann das Rad nichts … aber es kommt bei dem Ding alles zusammen. Bei den Scott-Rädern hatte ich so gut wie nie was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere