Grünflächen an der Eidinghausener Straße

Im letzten Jahr haben die Stadtwerke an einigen Stellen in der Stadt das straßenbegleitende Grün etwas aufgehübscht. Die Rabatten wurden ordentlich geglättet und dann mit “Bauernwiese” verziert. Da stehen dann massenhaft Blumen – sieht gut aus, solange es blüht. Hatten wir auch mal im Garten, kommt uns aber nicht wieder ums Haus ;-) Vor einigen Wochen habe ich hier im Blog bereits mehrfach gehabt, dass Autofahrer diese Rabatten gerne auch mal benutzen, um Sperrpfosten zum umgehen. Vor dem La Scala ist so eine Ecke. Dort hatten in der letzten Woche die Stadtwerke den Grünbereich südlich der Fahrspuren schön frühlingsfein gemacht, ein bisschen nördlich davon war auch gearbeitet worden, aber dort wo die Autos inzwischen tiefe Fahrrinnen gefurcht haben, hat man alles so gelassen. Keine 5 Meter von den anderen Flächen entfernt.

Fahrspuren vor dem La Scala - weiter oben ist die Grünfläche begradigt und eingesät.
Fahrspuren vor dem La Scala – weiter oben ist die Grünfläche begradigt und eingesät.

Ich habe dann Ende letzter Woche nachgefragt … … Heute morgen am La Scala musste ich mich dann allerdings sehr wundern. Das Dreieck direkt an der Straße Hinter’m Gradierwerk ist gefräst und geglättet und das 5 Meter weiter nördlich gelegene Teilstück des Grünstreifen ist nicht einmal angefasst worden. Noch weiter nördlich war man aber augenscheinlich wieder tätig. Ist die Pflege hier bewusst nicht vorgenommen worden, um den Autoverkehr nicht am Umfahren des Sperrpfostens zu hindern?

In einer ersten Antwort nach wenigen Minuten wurde mir sehr gut gelaunt mitgeteilt, dass man dabei sei im ganzen Stadtgebiet die beliebten Blumenwiesen anzulegen, ich soll mich überraschen lassen. Mit keinem Wort wurde auf den eigentlichen Kritikpunkt eingegangen. Das Bild oben war übrigens als Anhang an meiner Mail. In einer zweiten Mail kurz danach bekam ich einige Blumenbilder zugeschickt. Sowas kenne ich aber schon, ich fotografiere auch ab und zu unseren Garten. Wieder kein Wort zum eigentlichen Teil meiner Anfrage. Das nahm ich zum Anlass erneut daraufhin zu weisen, was das Problem ist und dass ausgerechnet das nicht angesprochen wurde. Allerdings konnte man darauf dann nicht innerhalb von Minuten mit Bildern antworten.

Gestern morgen habe ich dann auf der Rückfahrt aus der Schweiz die sehr sachliche und gar nicht mehr fröhliche Antwort erhalten, dass die Fahrspuren ebenfalls ein Dorn im Auge seien, die Fläche eingeebnet wird und mit einem Stein das Umfahren des Sperrpfostens verhindert werden wird. Und genau darauf bin ich dann wirklich mal gespannt :-)

Es ärgert mich ein bisschen, dass auf eine solche ernsthafte Anfrage flappsige Antworten kommen, die nicht auf das Thema eingehen. Entweder wurde nicht gelesen oder versucht bewusst nicht drauf einzugehen. Und ich habe überhaupt nichts gegen einen lockeren Umgangston, meinetwegen auch mit Smilies, aber sie sollten das Problem betreffen und nicht lustig darüber weg gehen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Verwendete Schlagwörter: ,

3 Kommentare zu „Grünflächen an der Eidinghausener Straße

  1. Dieser KFZ-Bremsen müssen dann aber bitte im gesamten Bad Oeynhausen eingerichtet werden.
    Z.B. an der Steinstraße, Im Flachssiek und der Hubertusstraße (gerade erneuert) wird munter alles “Niedergefahren”. Selbst die Fußwege sind inzwischen in Mitleidenschaft gezogen. An einigen Stellen gab es vorher etwas höhere Büsche. Diese haben die KFZ noch gebremst. Nach dem entfernen dieser Büsche war es für den KFZ Lenker selbstverständlich das dieses jetzt “Fahrbahn” ist.

    • Sah wirklich gut aus. Sind aber tatsächlich schwer zu bändigen. Wenn es verblüht ist – und das ist die meiste Zeit im Jahr – ist es auch nicht besonders hübsch. Und wenn man dann was anderes haben will, hat man ordentlich Arbeit, das Zeug weg zu bekommen. Bei uns wuchsen aus dem Rasen noch jahrelang irgendwelche Pflanzen.

      Auch in den Rabatten der Straßen sieht das nur gut aus, wenn es anfängt zu grünen und zu blühen. Danach wirkt es halt einfach nur ungepflegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*