Parklichterkonzert 2013

Der Freitag vor der “Kurparkbeleuchtung” ist nun seit Jahren – fast möchte man sagen “traditionell” – ein Konzertfreitag. Begann es erst nur mit einem Künstler, treten nun auf 3 Bühnen jeweils 4 Bands oder Interpreten auf. Und das alles zu einem sehr humanen Preis. 26 Euro pro Person sind nun wahrlich nicht überteuert angesichts dessen was geboten wird. In diesem Jahr wollte Alex nicht mit; mit ihrem Bauch lag sie lieber auf dem Balkon und hörte nur die Bässe wummern. Dafür wollte der Nachwuchs sein erstes Konzert besuchen – wie praktisch, dass Kinder unter 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen keinen Eintritt zahlen mussten. Gegen kurz vor 20 Uhr sind wir dann im Kurpark angekommen, weil ich zuerst noch im Keller am Arbeitszimmer gebastelt habe und Tim dann noch “Der kleine Prinz” zu Ende gucken musste.

So haben wir auf der großen Bühne nur Fragmente von “Chakuza” gehört. Gefiel uns beiden nicht. Danach vor der Wandelhalle “Abby” – die ich ganz ausgezeichnet fand. Gibt’s übrigens auch auf Napster. Danach kam dann der erste Haupt-Act auf der großen Bühne. Frida Gold. Hm, die war irgendwie gelangweilt. Ich fand das alles sehr tralala. Wir haben uns von der Seite aus zunächst ein bisschen die Hälse verrenkt – Tim ist ja irgendwie doch ein kleiner Junge – und sind dann etwas weiter nach hinten gegangen und hatten da einen sehr guten Blick. Aber es war nicht so spannend, als das wir uns nicht nachher auf die Wiese gelegt hätten. Reichte auch.

Als Frau Süggeler zu Ende geträllert hatte, wollte Tim vor der Wandelhalle “Maxim” hören. Hat uns beiden nichts gegeben. Also ein bisschen rumlaufen und warten bis Tim Bendzko auf der Hauptbühne auftrat. Tat er dann auch ziemlich pünktlich, hat gut gesunden, war gut gelaunt, macht aber überhaupt nicht meine Musik. Und Tim war inzwischen ziemlich müde. Drei Lieder haben wir uns noch liegenderweise auf der Wiese angehört (und konnten dabei sogar die Bühne sehen), dann wollte er aber nach Hause. Die letzte halbe Stunde haben wir verpasst bzw. bei uns auf dem Balkon gehört. War ein gutes Fest mit wenig Musik nach meiner Mütze. Tim fand’s aber klasse und will beim nächsten Konzert wieder mit!

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*