Weniger als 10% der überprüften Radfahrer ohne bzw. mit mangelhaftem Licht

Am 06. Dezember kontrollierte die Polizei in Minden-Lübbecke Radfahrer im Schulverkehr – und wahrscheinlich auch die, die “nur so” um die enstprechende Zeit untwerwegs waren. Von den 700 überprüften Radfahrern hatten lediglich 60 kein Licht eingeschaltet bzw. ein defektes oder mangelhaftes Licht am Rad. Bei einer gleichartigen Kontrollaktion vor zwei Jahren in Bad Oeynhausen, kam die Polizei auf die gleichen Werte. Polizei Mi-Lü: Fast 700 Fahrradfahrer hat die Polizei in Minden am Donnerstagvormittag kontrolliert.
… In knapp 60 Fällen mussten die Beamten in dem siebenstündigen Einsatz aber eine mangelhafte Beleuchtung oder das Fahren ohne Licht in der Dunkelheit bemängeln …
Das deckt sich mit dem, was ich morgens so beobachte. Die Quote scheint zudem noch sehr stabil zu sein. Trotzdem wird beständig darauf herumgeritten, alle Radfahrer sind unbeleuchtet unterwegs, neuerdings auch gerne mit dem Zusatz sogar dunkle Kleidung zu tragen. Ganz offensichtlich handelt es sich dabei um ziemlich subjektive Miessmache, die mit den Tatsachen nichts zu tun hat. Schade eigentlich.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*