Heu machen

Der Titel stimmt eigentlich gar nicht, weil ich gar kein Heu gemacht habe. Ich habe nur beim Einfahren geholfen … und heute war auch nur die kleine Rutsche vorm Haus dran. Ist dieses Jahr alles etwas schwerer, alles etwas wackeliger und mit noch mehr Bedenken zum Wetter als sonst. Aber nutzt ja nix. In der vergangenen Woche haben meine Eltern und meine Schwester das Gras gemäht und dank des super Wetters ist das Heu sehr gut geworden.

Und so malerisch das auch immer aussieht, es ist schwere Arbeit. Noch dazu wenn alle Beteiligten mehr oder weniger angeschlagen sind. Da sind meine wunden Füße und der Heuschnupfen noch das kleinste Problem. Gut, ich hatte dazu auch noch fiese Kopfschmerzen ;-) Trotzdem haben wir die 50 Bund ratz-fatz auf dem Dachboden gehabt. Bin mal gespannt, wie das mit den folgenden 400 von der großen Wiese gehen soll.

Da kommen wir dann mit den 3 Stunden von heute nicht hin. Hoffentlich habe ich dann nicht wieder so einen Schädel. Wenn man sich damit Bücken muss, ist nämlich auch das bisschen Restspaß vergangen. Und alles nur für die Zossen :-)

Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Heu machen
  1. Grauzahn sagt:

    Ich würde mit meinem Heuschnupfen wahrscheinlich bei der Arbeit umfallen. Ihr wohl voll recht. Es sieht malerisch aus, aber ist wohl harte Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*