Kantsteine am Carport

Der Carport ist nun seit ein paar Monaten (fast komplett) fertig. Nur die Steine, die auf zwei Seiten drum herum lagen, gefielen mir noch nie. Kies halt, in dem sich der Dreck sammelt und der auch gerne mal auf die Wegeplatten rutscht. So richtig sicher war ich mir aber nicht, was ich da mache. Ganz weg konnte ich die leichte Schräge nicht, weil dort eine Betonkante die gegenüber der Rasenfläche etwas höher gelegene Parkfläche im Carport gegen Abrutschen sichert.

Ich habe mich entschieden Kies zu belassen, diesen aber einzufassen. Ein paar Kantsteine waren flugs gekauft und am letzten Wochenende habe ich begonnen etwas Erde weg zu kratzen, um Platz für einen Klacks Beton und die Kantsteine zu schaffen. Samstag morgen wollte ich das dann zu Ende bringen und die Sonne schien um halb 9 prächtig vor den Carport – da machte das Spaß.

Leider hielt das Wetter nicht mal eine Stunde. Noch während wir frühstückten nachdem der kleine Junge mit den Brötchen vom Bäcker zurück war, begann es zu regnen. :-( Habe dann schnell ein Sonnensegel mit Schraubzwingen am Carport festgemacht und nach hinten abgespannt. Da war es dann trocken drunter und ich hatte um kurz nach Mittag alle Steine eingepflanzt.

Nun habe ich da eine Miniwanne, der Beton trocknet noch 2 Tage und dann gucke ich mal, ob die Kieselsteine ausreichen …

Getagged mit:
Ein Kommentar zu “Kantsteine am Carport
  1. Somogon sagt:

    Das sieht richtig gut aus. Und draußen wird das Wetter wieder gut. Da will man am liebsten gleich selber wieder raus gehen und selber anfangen zu bauen.

    Ich drück dir die Daumen dass der Kies reicht! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*