Helm rettet Leben?

nw-News.de: Radfahrer kracht in Schaufensterscheibe
… Der Fahrradhelm hat einem 28-jährigen Radfahrer vermutlich das Leben gerettet … Das Fahrrad kam zwar genau vor der großen Fensterscheibe zum Stillstand, der Fahrer flog allerdings über den Lenker und krachte kopfüber in die Schaufensterscheibe.
Ich frage mich, woran hier festgemacht wird, dass der Helm das Leben rettete? Ich würde bei einem Sturz in eine Fensterscheibe eher vermuten, dass die Scherben an den Halsschlagadern lebensgefährliche Verletzungen verursachen und nicht Platzwunden am Kopf zum Tode führen. So eine riesige Glasscheibe an sich kann man – soviel ich gehört habe – durchaus mit einem leichten Aufprall zum Splittern bringen.

Ich weiß aus jahrzehnte zurückliegender eigener Erfahrung, dass es zumindest bei den großen Scheiben der alten, gelben Telefonzellen kein bisschen wehtat. Und auch Jan Ullrich hatte bei dem Flug durch die Heckscheibe seines Begleitfahrzeuges keinen Helm auf, aber Schnittverletzungen am Hals.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

0 Kommentare zu „Helm rettet Leben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*