Weserstraße mit ohne Gehweg

Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, freue ich mich über jeden Radweg, der nicht da ist. Dann darf ich nämlich völlig legal und ganz entspannt, ohne mir einen Kopf über Vorfahrt nehmende Honks oder abbiegende Schulterblick-Legastheniker machen zu müssen, auf der schönen – meist glatten – Fahrbahn unterwegs sein. Ich sehe aber durchaus ein, dass es auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Fußgänger zum Beispiel. Und die haben es nicht so mit auf der Fahrbahn rumlaufen. Ich übrigens auch nicht, wenn ich per Pedes unterwegs bin. Da gibt es dann einige Ecken in Bad Oeynhausen, wo so ein Gehweg auch mir tatsächlich fehlt.

Die Weserstraße zwischen dem “Kerksiek” und “Zur Hüffe” ist so ein Stückchen Straße – welches leider nicht im Einflussbereich der Stadt Bad Oeynhausen liegt (zumindest wenn ich richtig informiert bin).


Weserstraße zwischen “Zur Hüffe” und “Im Kerksiek” auf einer größeren Karte anzeigen

Trotzdem kann es so ja nicht bleiben. Ich bin bereits mehrfach auf dieses Teilstück angesprochen worden. Wie gesagt, mit dem Rad sehe ich da gar nicht mal die großen Probleme, aber zu Fuß und/oder für die ganz jungen Radler ist das natürlich gar nichts.

Auf dem kurvigen, leicht abschüssigen Teilstück würde schon das Beschneiden der Randbewachsung einen gewaltigen Sicherheitsgewinn darstellen, denn dann könnten die Autofahrer auch sehen, ob da jemand hinter dem Busch am Straßenrand geht. Tatsächlich ist meiner Meinung nach ein weiteres Problem an speziell dieser Stelle, dass dort die motorisierten Verkehrsteilnehmer genau wissen, dass nicht geblitzt wird und sich dementsprechend Verhalten. Aus der “Bachstraße” auf die “Weserstraße” einbiegen oder diese queren ist eine recht spannende Sache!

Dort ist m.E. mindestens für ein Provisorium ausreichend Platz. Sowohl zur Böschungsseite als auch dort, wo die Bahn ein paar Meter weiter unten vorbei fährt. Es muss ja gar kein breiter Prachtbau wie an der Oberbecksener Straße angelegt werden, aber direkt auf der Fahrbahn möchte ich dort im Winter auch nicht zu Fuß laufen!

Im oberen Bereich vom “Borweg” bis zu “Im Kerksiek” sieht es noch besser aus. Dort ist der Randstreifen sogar breit genug, um dort zu gehen. Allerdings in einem erbarmungswürdigen Zustand und ohne klare Kennzeichnung.

In einem Telefonat am vergangenen Wochenende wurde dieser Zustand mir gegenüber arg beklagt und ich kann sehr gut nachvollziehen was in dem Gespräch gesagt wurde. Soetwas sollte sich eine Stadt nicht leisten. Auch wenn die Straße nicht eigenverantwortlich betrieben wird, so sollte man doch auf die Sicherheit der eigenen Bürger achten. Bisschen Split und Teer sowie etwas guter Willen können auf dem 1,2 Kilometer langen Teilstück Straße sicher sehr beruhigend wirken!

Getagged mit: , , , , ,
2 Kommentare zu “Weserstraße mit ohne Gehweg
  1. Ähm, hab ich es überlesen oder steht irgendwo, warum die Stadt dafür nicht zuständig ist? Würde mich auch mal interessieren. Als Fahrradfahrer meide ich diese Straße unbedingt, als Autofahrer ärger ich mich manchmal über die “Wagemutigen”. Das ist echt kein Zustand, ich meine, die Straße muss nach dem letzten Winter ja eh gemacht werden (irgendwannmal). Wäre das nicht ein Ansatz?

  2. Andreas sagt:

    Soweit ich weiß ist das eine Kreisstraße und somit ist dieser auch dafür zuständig. Wenn man dann selbst was macht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*