Entspannung

Am 4. Tag des Urlaubs setzt sowas wie Gelassenheit ein. Ein paar Tage braucht man dafür ja immer. Einfach im Bett liegen und ausschlafen ohne sich was zu denken, Brötchen holen wann’s gerade passt und auch sonst keine Uhr und kein Handy dabei haben. Geht doch.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*