Karneval verboten

Ich bin weiß-Gott kein Freund der rheinländischen Narreteien. Eher im Gegenteil. Aber wenn ich sehe, wieviel Spaß Tim heute hatte, als er als Pirat in den Kindergarten durfte, dann glaube ich, dass der Kitaleiterin in Spenge einmal ordentlich die Ohren lang gezogen gehören. Ist doch scheißegal, ob man den Kindern den Brauch erklärt oder nicht, das interessiert die doch gar nicht! WB vom 04.02.2008 – Karneval in Kita verboten
… “Für uns im Kindergarten ist es wichtig, Feste zu feiern, deren Ursprung und Brauchtum für die Kinder nachvollziehbar und erklärbar ist”. Daher sollten die Kinder nicht verkleidet in den Kindergarten geschickt werden …
Verquaster geht es nicht mehr, oder?

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Karneval verboten

  1. Okay, und wenn sie nicht fähig ist, einen Brauch “kindgerecht” zu erklären, dann werden Ostern, Weihnachten und Ähnliches auch abgeschickt?

  2. da hast du völli recht !!

    so was bescheurtes wie die “olle” da von sich gegeben hat und sich verhält, da fragt man sich wirklich:

    Ist die wirklich in einer Kindereinrichtung richtig aufgehoben??

    mir scheint, die hat überhaupt keine ahnung von kindern bzw. was denen spaß macht.

    liegt viell. auch am “pool-konzept”, welches in den evangelischen Kigas im Kreis herford praktiziert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*