Kinoplex greift durch

Gestern um 20.30 Uhr enterten wir Saal 8 im örtlichen Kinoplex, um den dritten Teil der “Saw” Reihe zu gucken. Ich habe bei diesem Genre immer ein wenig Bedenken, was das Mitpublikum angeht. Und tatsächlich saßen neben uns ein paar Halbwüchsige, die verbal leicht benachteiligt schienen. Zumindest ließen die gutturalen Laute, die wohl deren Unterhaltung bildeten, darauf schließen. Auch im restlichen Publikum gab es die üblichen Selbstdarsteller inklusive dem Deppen, der laut mit dem gesamten Saal redet, um aufzustehen und sich zu verneigen, wenn sich jemand beschwert.

Allerdings wurde es mit Filmbeginn rechts und links neben uns ruhig. Lediglich in der Mitte des Saales, wo der Vollidiot saß, war immer noch Geruschel. Immer häufiger wurde “Halt’s Maul” gerufen – jedoch erfolglos. Bis sich einer der beiden Kasperköpfe auch noch eine Zigarette anzündete. Und dann habe ich es das erstemal erlebt, dass Mitarbeiter kamen und die Gäste des Saales verwiesen haben. Gefiel den Deppen nicht und es ging nicht ganz leise ab, schließlich verließen die beiden offensichtlich besoffenen Jugendlichen aber unter lautem Applaus der restlichen Besucher den Saal.

Gratulation ans Kinoplex! In Zukunft würde ich jedoch ein noch früheres Entfernen solcher Gäste gutheißen …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*