Online Musik kaufen

Gestern wollte ich einsteigen! CDs kaufen … pah … wozu bin ich Online? Durch Zufall habe ich gesehen, dass man im Media-Markt Onlineshop Musik kaufen kann. Also losgesurft und gesucht, welche “Singles” ich für unverschämte 99 Cent brauchen könnte. Nachdem das Objekt der Begierde ausfindig gemacht wurde, versuchte ich den Titel meinem Warenkorb hinzuzufügen, aber … mir wurde beschieden, dass mein Super-Duper-Multi-Media-PC mit allen Updates, Hotfixes und der neuesten DRM-Media-Player Version nicht in der Lage sei, die Dateien abzuspielen, da ich kein Windows einsetze? Hm, ich dachte immer “XP Professional” sei aus dem Hause Microsoft?! Dann also hier nicht. Kurz noch ‘ne Mail an den Support, warum man mit mir keine Geschäfte machen möchte und ab zu Apple.

Bei den iTunes benötigt man eine zusätzliche Software. Blöd schonmal, weil ich doch alle Software schon auf dem Rechner habe und ich meine Dateiverwaltung gerne selbst erledige. Aber vor dem Kauf steht der 22MB Download. Naja, also los. Installation ohne Probleme und auch die Oberfläche ist ziemlich selbsterklärend. Nur sollte man bevor man loslegt erstmal seine Pfadeinstellungen etc. nach persönlichen Vorlieben einstellen. Und dass die Software erstmal alle Dateiendungen auf sich selbst registriert, hat sie mir vorher auch nicht gesagt.

Es lief dann aber alles. Also auch hier die gewünschten Lieder gesucht (leider konnte ich aus den EinsLIVE Hörercharts nur zwei Lieder bei iTunes widerfinden. Ist wohl nichts mit größter Auswahl am Markt. Die 1,98 Euro für die beiden Songs wollte ich aber Testweise ausgeben. Also im Warenkorb auf “Kaufen” geklickt und schwupps beginnt der Download. Abspielen ist ebenfalls nur mit der gurkigen iTunes Software möglich. Das klappt aber halbwegs ordentlich. Klanglich zufriedenstellend – nur muß ich immer erst dieses riesige Programmpaket laden. Und wie schon mal erwähnt, Dateiverwaltung mache ich lieber selbst. Der Winamp erkennt die iTunes Lieder zwar, spielt sie aber wegen Kopierschutz nicht ab. Mist. Brennen klappt allerdings mit der iTunes Software einwandfrei – und dass kann ich dann mit CDex auch wieder nach MP3 umwandeln um es in meinem Autoradio abspielen zu können.

Was ein Umstand! Und dafür bezahle ich 99 Cent je Lied? Liebe Musikindustrie, gerne würde ich von euch was kaufen. Aber ihr macht es mir wirklich schwer, mit den Sachen was anzufangen.

Musikkauf Online? Zur Zeit und wie es im Moment abläuft sicher keine runde Sache! Die Betonköpfe in den Entscheidungsetagen sollen sich mal selbst an den Rechner setzen und versuchen sich eine MP3 CD für’s Auto aus ihrem eigenen Shop zu erstellen. Man, Man, Man. Kein Wunder, dass bei uns alles den Bach runtergeht, wenn gute Ideen so mies umgesetzt werden.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*