Von wegen klimafreundlich, nicht mal freundlich kriegen wir im Verkehr hin!

Ein Schulkind auf einem Zebrastreifen anfahren … dazu gehört schon was :-( Eben im Rat haben noch fast alle Fraktionen davon geredet, dass wir unbedingt die klimafreundlichen Mobilität fördern müssen. Nun, man hätte schon lange damit an der eigenen Nase beginnen können. Aber wie fast immer war mein Fahrrad das einzige vor der Tür. Und wir bekommen in Bad Oeynhausen nicht mal freundliche Mobilität hin – wie soll das dann mit dem klimafreundlich klappen?
POL-MI 04.12.2018: Schulkind auf Zebrastreifen angefahren
… Zu einer leichten Kollision zwischen einem Auto und einem Schulkind kam es am Donnerstagmorgen auf der Weserstraße. Hierbei erlitt eine 11-Jährige leichte Verletzungen, die vor Ort im Rettungswagen behandelt wurden … Obwohl die 57-jährige Frau aus Bad Oeynhausen ihr Fahrzeug noch stoppte, kam es zu einer leichten Berührung mit dem Mädchen …

War ja nur ein leichtes Touchieren und hey: die Autofahrerin hat doch sogar noch gestoppt! Mehr kann man echt nicht verlangen. Wenn es dann noch zu einer Berührung kommt, ist das echt höhere Gewalt. Da muss die Polizei wirklich nicht darauf hinweisen, dass man an Zebrastreifen GEFÄLLIGST AUFPASSEN soll und nicht Schulkinder von der Straße rammt!

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*