Große Koalition

In den gestrigen Haushaltsverhandlungen hat sich die große Koalition in Bad Oeynhausen gegenseitig ihre Veränderungslisten abgesegnet und wieder einmal viel Geld verplant, welches anders sinnvoller verwendet werden könnte. Man denke nur an die vielen Millionen, die wir auf der Lohe im Boden verbuddelt haben und von denen ich im Rat seit 2009 beständig höre “Da kommt bald was zurück!” … Richtig ist, dass in unser Vermögen investiert werden muss. Wir müssen das Straßennetz – das ist unser hauptsächliches Vermögen – sanieren, damit die Abschreibungen nicht nur auf dem Papier dafür sorgen, dass wir bald nichts mehr haben.

Angesichts dieser Millionenaufgabe allerdings so ein Unding wie den Sportpark an der Mindener Straße für einen einzigen Verein zu beschließen und unsere Sole zu verschleudern, will mir nicht in den Kopf. Nunja, wir werden sehen.

Dabei habe ich aber nicht die Sorge, wie sich die kleinen Fraktionen in Zukunft einbringen können. Dies mutmaßt Herr Stuke in seinem heutigen Kommentar in der Neuen-Westfälischen. Da wird man sich schon Wort verschaffen. Ich bin konsterniert ob der Gleichgültigeit, mit der hier mit Geld hantiert wird, welches nicht das eigene ist.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*