Puffbeleuchtung

An manchen Sachen kann ich nicht vorbei gehen. Stecker dran ist ein Trigger, buntes Licht und Fernbedienung animiert mich auch regelmäßig zum Kauf von Schnick-Schnack im Wühltisch. Neulich bei Toom auch. Da war so eine LED-Leuchtschnur mit Fernbedienung und Farbwechseleffekt – wie kann man das liegen lassen? Wobei “liegen lassen” genau das ist, was ich damit gemacht habe. Auf der Fensterbank im Wintergarten nämlich. Bis eben. Eigentlich wollte ich Fahrrad fahren, aber da es plötzlich und unerwartet anfing zu regnen habe ich das verschoben und mich der Technik gewidmet: voilá!

Zum Einsatz kamen dabei unter anderem die Wago-Klemmen, auf die mich ein Twitter-Nachbar neulich aufmerksam machte und mir gar ein Pröbchen da ließ. Was soll ich sagen: hervorragend! Mit den Klemmen für feinadrige Drähte ist es wirklich deutlich besser hantieren, als mit den ollen Lüsterklemmen. Ich glaube, davon bestelle ich mir gleich mal einen Sack voll, die brauche ich ja alle Nase lang! Danke für den Hinweis. An die Verteilerdose muss ich aber noch mal in Ruhe, dass habe ich vor Jahren nicht gut gemacht und heute habe ich nur die zwei Drähte zusätzlich angeklemmt. Das Licht funktioniert aber!

Schön ist, dass sich die Elektronik beim Stromwegnehmen merkt, ob sie an oder aus war. Darum kann ich sie auch prima per Homematic-Aktor schalten. Gleich auf die Bestellliste setzen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*